S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

Mischsteuersätze

Es gibt sogenannte Mischsteuersätze. Wenn man beispielsweise bei einer Fremdfirma Waren mit beiden in Deutschland anfallenden Steuersätzen einkauft, muss man diese speziell in einen doppelten Buchungssatz in der Buchhaltung vermerken.

Beispiel:

  • Wir kaufen Zeitungen (7%) und Alkohol (19%) bei einem Großhändler ein.

Die Rechnung muss in der Buchhaltung aufgeteilt werden und den Steuersätzen entsprechend zugeordnet werden. Buchhaltungsprogramme muss man im Vorfeld so einstellen, das die entsprechenden Steuerarten automatisch auf das richtige Steuerkonto gebucht wird.

Nach dem Einbuchen des letzten Tages des Monats kann die Umsatzsteuervoranmeldung per Mausklick erstellt werden und diese muss dann an das Finanzamt weitergegeben werden.

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/glossar-lexikon/mischsteuersaetze.html
Gedruckt am Donnerstag, den 20.07.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: