S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

Respiofrist

Die Respiofrist ist eine Toleranzregelung in Österreich. Werden Zahlungen per Scheck, Überweisung oder Postanweisung durchgeführt, toleriert das Finanzamt einen verspäteten Zahlungseingang von bis zu drei Tagen. Geht innerhalb dieser drei Tagen die Zahlung ein, werden keine Säumniszuschläge erhoben. Bei den drei Tagen zählt das Wochenende und Feiertage nicht mit. Es handelt sich allerdings nicht um einen Zahlungsaufschub!

Beispiel:
Die Zahlung ist fällig am 15.03. (Donnerstag), geht allerdings erst am 20.03. (Dienstag) ein. Da das Wochenende nicht mitgerechnet wird, geht die Zahlung innerhalb der Respiofrist ein, so dass keine Säumniszuschläge erhoben werden.
Geht die Zahlung allerdings erst am 20.04. ein, würden Säumniszuschläge für zwei angefangene Monate erhoben werden: 1. Monat ab 15.03. + 2. Monat ab 15.04. Daraus wird deutlich, dass es sich nicht um eine echte Verschiebung des Zahlungstermins handelt, sondern lediglich um eine Toleranzregelung bei pünktlicher Bezahlung angewendet wird.

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/glossar-lexikon/respiofrist.html
Gedruckt am Sonntag, den 22.01.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: