S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

01.10.2014 - 15:11
Ab 2015 steigt die Mehrwertsteuer für Saunabesuche

Ist der Besuch einer Sauna Prophylaxe oder reines Wellnessvergnügen? Diese Frage scheint nun endgültig geklärt. Ab 2015 soll nämlich das Eintrittsgeld für die Sauna statt mit bisher sieben Prozent mit dem vollen Satz von 19 Prozent versteuert werden. Bislang galt der Saunabesuch als aktive Gesundheitsvorsorge. Es ist schon lange bewiesen, dass das Schwitzen vor allerlei Krankheiten schützt und zu Entspannung und Wohlbefinden führt. Das regelmäßige Saunieren ist gut für das Herz-Kreislauf-System, stärkt das Immunsystem und baut Stress ab. Zahlreiche gesundheitliche Beeinträchtigungen können durch den Gang in die Sauna vermieden werden. Das ist die Meinung von Saunaanhängern, Medizinern und Krankenkassen. Der Staat allerdings sieht den Sachverhalt anders und verweist zugleich auf ein Urteil des Bundesfinanzhofes aus dem Jahre 2005. Das Ministerium für Finanzen zweifelt die „allgemeinen Heilzwecke“ an und deklariert das Schwitzen für die Gesundheit künftig als reines Wellnessvergnügen. Einzige Möglichkeit, um sich vor der neuen Mehrwertsteuer zu schützen, ist ein Rezept vom Arzt, der aus gesundheitlichen Gründen zum Saunabesuch rät.

Der Deutsche Saunabund (DSB) übt öffentlich Kritik an der geplanten Steuererhöhung. Seiner Meinung nach sind rund 16,3 Millionen Saunabesucher in Deutschland davon betroffen. Man erwartet einen Rückgang der Besucherzahlen um zehn Prozent und damit einen Umsatzeinbruch. Aktuelle Schätzungen gehen von einem Schaden von 200 Millionen Euro aus. Ein Rechenbeispiel für den Saunabesucher selbst: Zahlt er bis Ende 2014 für seinen Saunabesuch 20 Euro, werden ab 1. Januar 2015 ungefähr 22,20 Euro fällig. Das ist eine immense Erhöhung des Eintrittspreises, welche wohl so manchen zum Einschränken oder gar zum Einstellen seiner Saunagänge verleiten wird.

< RWI errechnet einheitlichen Mehrwertsteuersatz  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Volksabstimmung in der Schweiz – unterschiedliche Steuersätze bleiben erhalten >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/ab-2015-steigt-die-mehrwertsteuer-fuer-saunabesuche.html
Gedruckt am Dienstag, den 30.05.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: