S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

15.12.2011 - 11:06
Bei einer Schönheitsoperation wird auf die Anästhesie Umsatzsteuer fällig

Und wieder geht es den Ärzten bei dem Thema Umsatzsteuer an den Kragen. Nach einem Beschluss des BFH, welcher wiederum auf einem Urteil aus dem Oktober 2011 basiert, wird bei Schönheitsoperationen in Zukunft auf die Anästhesie Umsatzsteuer fällig. Die Richter am Bundesfinanzhof stellten klar, dass nur eine, im Rahmen einer Heilbehandlung erforderliche, Operation von der Umsatzsteuer befreit ist. Eine Schönheitsoperation ist in keinem Falle als Heilbehandlung zu beurteilen, deshalb müssen Ärzte künftig auf die Anästhesie Umsatzsteuer abführen.

Im Gegenzug dazu wurde selbstverständlich ebenfalls festgelegt, welche Leistungen des Arztes umsatzsteuerfrei sind. Grundsätzlich sind es die ärztliche Diagnose und Heilbehandlungen. Heilbehandlungen können der Vorbeugung, der Behandlung, der Diagnose und der Heilung von Krankheiten dienen. Kurzum, steckt ein gesundheitliches oder ein zu erwartendes gesundheitliches Problem hinter der Kontaktierung des Arztes und ist eine Operation aus medizinischer Sicht notwendig, wird auf die damit in Zusammenhang stehende Anästhesie keine Umsatzsteuer erhoben. Hinter einer Schönheitsoperation steckt in den seltensten Fällen eine medizinische Notwendigkeit. Trotzdem gibt es Ausnahmen. Eine Verkleinerung der weiblichen Brust wird oftmals als medizinisch notwendig erachtet, um Folgeschäden zu vermeiden.

Wie sich die neue Regelung in der Praxis auswirkt, bleibt abzuwarten. Hauptsächlich wird es wohl für die Patienten mit Mehrkosten verbunden sein, denn sie müssen letztendlich die Umsatzsteuer obendrauf zahlen, während der behandelnde Arzt die Umsatzsteuer lediglich als durchlaufenden Posten verbuchen muss. Für ihn könnten sich Umsatzeinbußen ergeben.

< Ein Vertrag mit der Schweiz soll Steuerhinterziehern keine Chance mehr geben  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Tipps zur umsatzsteuerlichen Behandlung von Eigenverbrauch >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/bei-einer-schoenheitsoperation-wird-auf-die-anaesthesie-umsatzsteuer-faellig.html
Gedruckt am Freitag, den 20.01.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: