S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

18.10.2010 - 11:53
Bettensteuer sorgt für wenig Begeisterung

Viele Hoteliers haben sich gefreut, als die Mehrwertsteuer auf sieben Prozent für Hotelbetriebe gesunken ist, denn so konnten die Preise stabil gehalten oder teilweise auch ein wenig gesenkt werden. Nun aber denken einige Kommunen sogar über eine Bettensteuer nach. Im Grunde hätte man sich dann die Senkung der Mehrwertsteuer auch schenken können, denn durch eine Bettensteuer würden gleichzeitig auch die Kosten der Hoteliers steigen und damit auch die Preise für die Gäste. Zwar findet die Bettensteuer nur wenig Begeisterung, aber auch Anhänger, wie in Köln und verschiedenen anderen Großstädten zu sehen ist. Gerade auch in touristischen Hochburgen denkt man über die Einführung der Bettensteuer nach, oder hat sie sogar schon eingeführt. Es soll eine kommunale Einnahmequelle sein, die aber unter anderem von Paul Berlage, Bürgermeister Wersestadt, überhaupt nicht in Betracht gezogen wird. Wie er selbst verlauten ließ, habe man in der Verwaltung und auch in den politischen Gremien überhaupt noch nicht über eine solche Idee nachgedacht. Wie er weiterhin sagt „Drensteinfurt ist keine Touristenhochburg. Da wären die Verwaltungskosten alleine schön höher als die Einnahmen“. Sicherlich werden diese Meinung viele Kommunen teilen. Vor allem aber hoffen viele Hoteliers, dass von der Bettensteuer abgesehen wird. Dann ist es nämlich nicht mehr möglich, den Gästen interessante Angebote machen zu können.

< Pläne für Mehrwertsteuer-Reform verschieben sich  |  « Zurück zur Übersicht »  |  USA denken über Veränderungen der Mehrwertsteuer nach >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/bettensteuer-sorgt-fuer-wenig-begeisterung.html
Gedruckt am Donnerstag, den 23.03.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: