S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

23.11.2018 - 17:11
Bundeshaushalt 2019 kurz beschrieben

Der “Bundeshaushalt 2019”:
https://www.n-tv.de/politik/So-steht-es-um-Deutschlands-Finanzen-article20732447.html umfasst 356,8 Milliarden Euro an Einnahmen und den gleichen Wert an Ausgaben. Die Steuereinnahmen auf 333,0 Milliarden Euro geschätzt. In diesem Jahr muss der Bund mit 19,4 Milliarden Euro eine stattliche Summe an Schuldzinsen zahlen und in den nächsten Jahren dürfte der Betrag wegen anziehender Leitzinsen höher ausfallen.

Die Staatsschulden Deutschlands belaufen sich derzeit auf 2,05 Billionen Euro und entspricht 61,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Seit 2003 verstößt Deutschland gegen die EU-Schuldenquote, die maximal 60 Prozent des BIP betragen soll. Im kommenden Jahr soll die Schuldenquote unter 60 Prozent sinken.

Die Gesamteinnahmen der Finanzverwaltung werden den Berechnungen zufolge 2018 bei 329,1 Milliarden Euro liegen. Die Umsatzsteuer, Lohnsteuer und die Energiesteuern sind mit 89, 87,7 und 40 Milliarden Euro die größten Einnahmequellen des Staates. Die Tabaksteuer, Versicherungssteuer, KFZ-Steuer und Alkoholsteuer steuern 14,1, 13,7, 9,0 und 2,1 Milliarden Euro zum Bundeshaushalt bei. An den Solidaritätszuschlag will Bundesfinanzminister Olaf Scholz festhalten.

Die Steuereinnahmen werden sich Berechnungen nach bis zum Jahr 2022 auf rund 940 Milliarden Euro belaufen. Die Steuerzahler sollen mit einer Anhebung des steuerfreien Existenzminiums, des Kindergeldes und weiteren Erleichterungen nur minimal entlastet werden. Die Bundesregierung wird außerdem mit MILLA ein kostenloses digitales Bildungsangebot für alle Bürger starten, damit sie ihre Fähigkeiten verbessern und bei eventueller Arbeitslosigkeit ihre Chancen auf einen Arbeitsplatz erhöhen können.

< Rund 5 Millionen Rentner zahlen 2019 Steuern  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Steuereinnahmen Oktober 2018 gestiegen >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/bundeshaushalt-2019-kurz-beschrieben.html
Gedruckt am Mittwoch, den 12.12.2018 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: