S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

29.06.2016 - 13:48
Deutsche Kirche verbucht Rekordeinnahmen

Im Jahr 2015 verzeichnete die Deutsche Kirche bei ihrer Kirchensteuer mit rund 11,5 Milliarden Euro Einnahmen einen neuen Rekordwert. Die katholische Kirche verbuchte Einnahmen von rund 6,1 Milliarden Euro und ca. 5,4 Milliarden Euro waren es bei der evangelischen Kirche. Im Vorjahresvergleich bedeutet dies einen Anstieg von 6,4 Prozent, weil sich die Einnahmen der deutschen Kirche im Jahr 2014 auf 10,8 Milliarden Euro belaufen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtet, sei die gute Einkommensentwicklung der zahlenden Kirchenmitglieder hauptverantwortlich für die Rekordeinnahmen.

Die Kirchensteuer beläuft sich je nach Bundesland auf acht bis neun Prozent und wird vom Einkommen eingezogen. Jedes Mitglied der katholischen oder evangelischen Kirche ist dazu verpflichtet Kirchensteuer auf sein Einkommen zu zahlen. In Deutschland wurde die Kirchensteuer im Jahr 1919 eingeführt.

Die Zahl der Kirchenmitglieder sinkt seit Jahren wegen einer Vertrauenskrise in die Kirche und dem demografischen Wandel. Bei der römisch-katholischen Kirche ging die Mitgliederzahl seit der deutschen Wiedervereinigung um 3,1 Millionen zurück und die evangelische Kirche verzeichnete einen Rückgang von 4,9 Millionen Mitgliedern.

Das Vermögen der römisch-katholischen Kirche wird auf bis zu 200 Milliarden Euro geschätzt und mit über 8000 Quadratkilometern Grundeigentum gilt sie als größter Grundbesitzer in der BRD. Die Schwerpunkte beider Kirchen bilden die Kirchensteuer, Vermögenserträge und Staatsleistungen.

< Steuereinnahmen werden 2016 rapide steigen  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Bundeshaushalt 2017 ausgeglichen >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/deutsche-kirche-verbucht-rekordeinnahmen.html
Gedruckt am Dienstag, den 17.01.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: