S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

26.11.2009 - 01:04
Die Mehrwertsteuer Abrechnung bei Auslandsgeschäften

Wer als Unternehmer umsatzsteuerpflichtig ist und Geschäfte in fremden Währungen tätigt, der benötigt für die Berechnung seiner in Deutschland fälligen Abgaben an den Fiskus natürlich eine Grundlage für die Umrechnung in Euro. Wer die Wechselkurse an den Börsen beobachtet, der weiß, dass sie sich sogar mehrfach im Laufe eines Tages ändern. Einmal am Tag legt die Europäische Zentralbank EZB einen Umrechnungskurs fest, doch es wäre sehr mühselig, die Abgabenlast der Mehrwertsteuer mit diesen Werten ausrechnen zu müssen.

Hier hat die Bundesregierung Abhilfe geschaffen. Das Bundesministerium für Finanzen veröffentlicht im Internet regelmäßig Statistiken, die monatlich fortgeschrieben werden und die dazu dienen, anhand der dort festgelegten Umrechnungskurse die Steuerzahllast einfacher ausrechnen zu können. Wer diese Listen finden möchte, der muss sich auf der offiziellen Homepage des Bundesfinanzministeriums nach dem Stichwort „Umsatzsteuer Umrechnungskurse“ umschauen.

< Umsatzsteuer auf Bauleistungen  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Umsatzsteuer bei der Abtretung von Forderungen >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/die-mehrwertsteuer-abrechnung-bei-auslandsgeschaeften.html
Gedruckt am Montag, den 22.05.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: