S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

03.09.2011 - 19:50
Die USA – ein Mehrwertsteuer-Paradies?

Mit einem ausländischen Pass und einer speziellen Kundenkarte ohne Mehrwertsteuer einkaufen zu können, ist eine gute Sache. Auch werden die wenig verdienenden Menschen in einigen amerikanischen Bundesländern dadurch entlastet, dass auf Schuhe und Kleidung bis zu einem bestimmten Preis keine Mehrwertsteuer erhoben wird. Auch auf Bestellungen im Internet ist keine Mehrwertsteuer fällig.

Doch auch die amerikanische Regierung kämpft mit Engpässen in der Haushaltskasse und muss sich nach neuen Einnahmequellen umschauen. Kalifornien erweist sich als poitischer Vorreiter und möchte nun gern Steuern auf die Bestellungen bei Amazon erheben. Damit sollen sich nach aktuellen Hochrechnungen zusätzliche Einnahmen von mindestens 200 Millionen Dollar pro Jahr erzielen lassen. Das dort bisher keine Steuer fällig wird, liegt an den gesetzlichen Regelungen, die die Steuer nur bei einer physischen Präsenz des Anbieters festlegen. Und genau das ist bei Amazon nicht der Fall.

Doch der Online Händler wehrt sich. Inzwischen läuft eine Unterschriftensammlung. Immerhin muss die stolze Zahl von 434.000 „Autogrammen“ gegen die Steuer vorgelegt werden, wenn Amazon mit seinem Vorgehen das neue Gesetz in Kalifornien zu Fall bringen will. Mittlerweile sind schon einige andere Bundesstaaten munter geworden und wollen mit einer ähnlichen gesetzlichen Regelung nachziehen.

Zum Verhängnis könnten Amazon dabei die bisher üblichen Vertriebswege werden. Oftmals werden die Produkte über Affiliate Marketing über Anbieter vertrieben, die in den jeweiligen Bundesstaaten eine physisch vorhandene Niederlassung haben. Die neuen Gesetze machen die Steuerpflicht an den durch die Zahlung von Provisionen nachgewiesenen Geschäftsbeziehungen fest. Es könnte also auch gut sein, dass sich Amazon für die USA zur Umgehung der Steuerpflicht andere Vertriebswege einfallen lassen muss.

< Frühstück ohne Umsatzsteuer  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Die Börsenkurse und die Mehrwertsteuer >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/die-usa-ein-mehrwertsteuer-paradies.html
Gedruckt am Montag, den 29.05.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: