S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

01.06.2013 - 09:41
Ferienhäuser und die Sache mit der Umsatzsteuer

In der Sommerzeit werden wieder zahlreiche Ferienhäuser vermietet. Es gibt auch immer wieder Bauunternehmer, die neue Ferienhäuser bauen lassen. Auch hier ist das Thema mit der Umsatzsteuer nicht so einfach, wie manch einer vielleicht glaubt. In einem Fall möchte ein Immobilienentwickler Ferienhäuser in einem holländischen Ferienpark errichten. Natürlich sollen diese Häuser dann an wechselnde Gäste vermietet werden. Aber nicht nur das, denn der Immobilienentwickler sucht nach Investoren für einzelne Häuser. Seinen Kunden kann er jetzt zwei Möglichkeiten anbieten, bei denen die Umsatzsteuer eine erhebliche Rolle spielt. Zum einen besteht die Möglichkeit, dass Kunden für 300.000 Euro zzgl. Umsatzsteuer kaufen und diese an eine GmbH vermietet werden, die dann langfristig diese Häuser in einem Namen als hotelähnliches Gewerbe natürlich auf Risiko vermarktet. Die Zweite Variante wäre, dass die GmbH zwar auf eigenen Namen aber nicht auf Rechnung sondern auf die des Eigentümers vermietet. Bei den Investitionsalternativen stellt sich die Frage der Rechtsfolgen. Im Grunde eine einfach zu beantwortende Frage, denn sowohl die Investoren als auch die GmbH werden hier als Unternehmer nach § 2 Abs. 1 UStG angesehen. Der Grund hierfür liegt darin, dass ihre Leistungen nachhaltig und selbstständig ausführen. Außerdem haben sie eine Einnehmererzielungsabsicht. Es spielt in diesem Fall also keine Rolle, welche Möglichkeiten der Immobilienentwickler den Kunden anbietet oder für welche Variante sie sich entscheiden. Es handelt sich beim Verkauf der fertiggestellten Ferienhäuser um eine steuerbare Lieferung, denn nach § 3 Abs. UStG verschafft sich der Verkäufer eine Verfügungsmacht am Gegenstand. Die Lieferung ist nach § 4 Nr. 9 Buchst. a. UStG steuerfrei, denn sie fällt unter das GrEStG.

< Hinterziehung der Umsatzsteuer – bringt sie wirklich Vorteile  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Umzugskosten und die Probleme mit der Vorsteuer >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/ferienhaeuser-und-die-sache-mit-der-umsatzsteuer.html
Gedruckt am Mittwoch, den 25.01.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: