S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

21.06.2011 - 16:53
Finanzämter erschweren den Steuerbetrug

Die Umsatzsteuerkarusselle beim Mobilfunkhandel sollen endlich unterbunden werden. Das zumindest ist der Plan der Bundesregierung. Hierzu wurde das Reverse-Charge-Verfahren eingeführt, bei dem die Händler schon beim Kauf die Umsatzsteuer abzuführen haben. Das Gesetz tritt mit dem 01. Juli dieses Jahres in Kraft. Der Kampf gegen den Umsatzsteuerbetrug ist gestartet. Der Bundesrat hat Ende Mai beschlossen, dass auf die Großhandelsgeschäfte mit den Mobilfunkgeräten sowie Computerteilen dass neue Verfahren angewendet wird. Allerdings gilt hier ein Netto-Warenwert der Lieferung von 5000 Euro. Das Ziel ist es natürlich, dass die Umsatzsteuerkarusselle unterbunden werden. Bislang war es immer der Fall, dass der Lieferant die Umsatzsteuer vom Kunden an den Fiskus abgeführt hat. Hat er selber Waren gekauft, dann konnte die bezahlte Umsatzsteuer mit der bereits geleisteten gegengerechnet und so der Vorsteuerabzug geltend gemacht werden. Nun wird die Regelung allerdings umgedreht. Der Empfänger von Leistungen soll die Umsatzsteuer abführen und nicht mehr der Lieferant. Demnach wird derjenige, der die Ware erwirbt, zum Steuerschuldner. Der Bundesrat und der Bundestag erhoffen sich dadurch, dass Betrüger keine Grundlage mehr für einen Steuerbetrug haben. Es handelt sich auch nicht um ein neues Verfahren, denn in Österreich und anderen EU-Staaten wird es schon angewendet. Angewendet wird es auch in Deutschland schon, beispielsweise in der Branche für Bauleistungen.

< Millionen der Mehrwertsteuer sollen für Bildung ausgegeben werden  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Frühstück wird zur Steuerfalle >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/finanzaemter-erschweren-den-steuerbetrug.html
Gedruckt am Freitag, den 21.07.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: