S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

06.03.2017 - 11:33
Finanzamt Brilon mit Rekordeinnahmen

Das Finanzamt Brilon verbuchte im Jahr 2016 mit 387 Millionen Euro einen Rekord bei den Steuereinnahmen. Das “Plus”:
https://www.wp.de/staedte/altkreis-brilon/so-viele-steuern-wie-der-gesamte-hochsauerlandkreis-etat-id209805721.html belief sich im Vergleich zum Vorjahr auf 0,55 Prozent, doch im Landesdurchschnitt verzeichneten die Finanzämter einen Steueranstieg von 5,4 Prozent.

Wie Franz Josef Brüggemeier, der Leiter des Finanzamts Brilon zusammen mit seiner Stellvertreterin Meike Uhle und dem Geschäftsstellenleiter Sven Dietrich erklärt, sei die hohe steuerlich absetzbare Investitionsbereitschaft einer Handvoll Unternehmen und weniger Einzelfälle für das moderate Wachstum beim Steueraufkommen verantwortlich.

Die Körperschaftssteuer ging bei den Einnahmen gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent zurück. Bei Herausrechnung der Einzelfälle hätte sich das Einnahmeplus der Steuern auf 3,5 Prozent belaufen, berichten die drei Fachleute. Die Lohnsteuer-Einnahmen hingegen kletterten erfreulich, weil Brüggemeier zufolge durch die niedrige Arbeitslosenquote fast Vollbeschäftigung herrsche. Bei den übrigen Steuern sei ebenfalls eine Steigerung festgestellt worden.

Alle Steuerzähler, die ihre Einkommenssteuererklärung über das elektronische Verfahren Elster einreichen, gewährt Bundesfinanzminister eine Fristverlängerung von zwei Monaten. Die Steuererklärung muss bis zum 31. Juli 2017 beim örtlichen Finanzamt digital eingereicht werden. Die Bearbeitung der Steuerunterlagen beträgt zwei bis sechs Monate.

< Kleinunternehmer nicht zur Umsatzsteuererklärung verpflichtet  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Land NRW steigert Steuereinnahmen >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/finanzamt-brilon-mit-rekordeinnahmen.html
Gedruckt am Samstag, den 23.09.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: