S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

04.11.2013 - 14:33
Finanzvermögen des Staats gestiegen

Das Finanzvermögen der staatlichen Einrichtungen belief sich Ende 2012 auf 556,6 Milliarden Euro und entspricht einer Steigerung von 6,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, berichtete das Statistische Bundesamt. Das Vermögen umfasst Bargeld, staatliche Kredite, sonstige Forderungen, Bankeinlagen und Wertpapiere.

Es sind allerdings nicht die Sachvermögen aufgelistet, wozu etwa Immobilien und Ländereien zählen. Die Schulden hatten sich auf 2068 Milliarden Euro belaufen und übersteigen das Finanzvermögen deutlich. Die Sozialversicherung verbuchte mit 22,6 Prozent die höchste Steigerung und verfügte über ein Vermögen von 107,3 Milliarden Euro. Als Grund wurden die zunehmende Beschäftigung und steigende Überschüsse genannt. Die Länder konnten ihr Finanzvermögen um 17,7 Prozent auf 153 Milliarden Euro steigern. Das Plus bei den Kommunen belief sich auf 8,9 Prozent und erreichten einen auf 62,3 Milliarden Euro belaufenden Vermögensstand.

Der Bund hingegen musste einen Rückgang von 6,4 Prozent auf 234 Milliarden Euro verkraften. Der Staat investierte 172,4 Milliarden Euro seines verfügbaren Geldes in Bargeld und Einlagen. Die Wertpapiere landeten mit 162,9 Milliarden Euro auf den zweiten Platz. Die Höhe der vergebenen Kredite kletterte um 4,5 Prozent auf 142 Milliarden Euro und bei den sonstigen Forderungen wurde ein Rückgang von 0,7 Prozent auf 79,3 Milliarden Euro verzeichnet.

< Die Umsatzsteuer bei Lackschäden am Leasingfahrzeug  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Silbermünzen wegen Umsatzsteuererhöhung stark gefragt >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/finanzvermoegen-des-staats-gestiegen.html
Gedruckt am Montag, den 18.12.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: