S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

07.12.2010 - 09:04
Griechische Regierung senkt Mehrwertsteuer der Reiseanbieter

Die Regierung Griechenlands hat die Mehrwertsteuer in den Bereichen Reiseanbieter sowie Hotelbetreiber gesenkt. Dadurch wird erhofft, dass man wettbewerbsfähiger wird. Das Land ist auf Grund des Sparpakets und deren Proteste von vielen Reisenden gemieden worden. Aber nun drohen leider schon weder Streits, die erneu ein schlechtes Bild für die Reisenden entstehen lässt. Natürlich freut sich die Tourismusbranche Griechenlands über die Senkung von der Mehrwertsteuer, und wie Giorgos Drakopolus, Chef vom Tourismusverband, sagte, ist es „eine große Erleichterung“. In der Branche soll die Mehrwertsteuer um 4,5 Prozentpunkte, von elf auf 6,5, gesenkt werden. Dadurch setzt sich Griechenland auf die gleiche Linie, wie auch die anderen Länder der EU. Der Mehrwertsteuersatz selbst liegt in Griechenland bei 5,5 Prozent. In Deutschland und Spanien sogar bei 7 und in Portugal und Zypern bei 5 Prozent. Nun ist Griechenland auch wettbewerbsfähig. Die Mehrwertsteuer für die Hotelübernachtungen ist erst Anfang 2010 in Deutschland auf 7 Prozent gesetzt worden. Das sorgte schon zu Anfang für große Kritik. Rund 17 Prozent des Bruttoinlandsproduktes von Griechenland werden durch die Tourismusbranche belegt. Nur waren die Proteste und Streiks wegen des Sparprogrammes Auslöser dafür, dass viele Gäste nicht mehr nach Griechenland gereist sind. Im Vergleich zum letzten Jahr sind die Umsätze der Hotels von Januar bis Oktober 2010 um rund 11 Prozent gesunken.
Nun steht aber schon wieder Ärger vor der Tür, denn die Gewerkschaften Griechenlands haben erneut Streiks angekündigt. Diese sollen am 15. Dezember sowohl im stattlichen als auch privaten Sektor stattfinden. Hier müssen die Reisenden also wieder einmal mit Behinderungen rechnen. Wie lange dies dauern wird und wo die Streiks nun genau durchgeführt werden, kann noch nicht gesagt werden. Der Grund für die Streiks sind die Sparmaßnahmen, die Steuererhöhungen, kurz gesagt der Haushaltsentwurf 2011.

< Mehrwertsteuer-Reform zum Steuern senken  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Mehrwertsteuerbetrug lohnt sich nicht >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/griechische-regierung-senkt-mehrwertsteuer-der-reiseanbieter.html
Gedruckt am Sonntag, den 23.07.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: