S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

12.01.2011 - 13:28
Großbritannien mit 20 Prozent Mehrwertsteuer

In Großbritannien ist die Mehrwertsteuer um 2,5 Prozent angehoben worden. Sie beträgt nun statt 17,5 Prozent, stolze 20 Prozent. Scheinbar aber nehmen es die Briten mit der Erhöhung sehr gelassen, wenn man sich die Folgen des Weihnachts- und Neujahresgeschäftes ansieht. Mit Ausnahme von Zypern und Luxemburg waren die 17,5 Prozent einer der niedrigsten Sätze, die es in der EU gibt. In Deutschland gilt ein Satz von 19 Prozent, in Schweden und Dänemark sogar 25 Prozent. Durch die Steuererhöhung soll das britische Schatzamt innerhalb der Parlamentsperiode zusätzliche Einnahmen von 13 Millionen Pfund haben. Das sind umgerechnet 15,2 Milliarden Euro. Diese Einnahmen werden für Haushaltssanierungen dringend benötigt. Den Großteil der Defizitkürzung hat aber Schatzkanzler George Osborne erreicht. Nämlich durch die drakonische Kürzung von öffentlichen Ausgaben innerhalb der nächsten 4 Jahre auf 81 Milliarden Pfund. Dennoch ist die Erhöhung der Mehrwertsteuer umstritten, schließlich konnte sich Großbritannien gerade erst aus der Rezession befreien. Außerdem haben die hohen Ausgabekürzungen auch Stellenstreichungen bei der öffentlichen Hand zur Auswirkung. Außerdem werden die Kürzungen und Streichungen auch Auswirkungen auf die Nachfragekraft bei den Verbrauchern haben. Im öffentlichen Dienst sollen in diesem Jahr rund 100.000 Stellen gestrichen werden. Weiterhin gibt es Kürzungen bei den Ausgaben der Ministerien von bis zu 40 Prozent und die Aufträge der öffentlichen Hand werden auch gedrosselt. Osborne verteidigt die Erhöhung der Mehrwertsteuer damit, indem er fragt, wo die 13 Milliarden Pfund denn sonst noch herkommen sollten. Schließlich gab es Kritiker gegen die Mehrwertsteuererhöhung unter anderem auch Ed Miliband, Oppositionsführer. Aber für die Briten wird die Erhöhung so schlimm gar nicht sein, schließlich sind Bücher, Lebensmittel, Zeitungen, Kinderschuhe, Kinderkleidung sowie der öffentliche Transport von der Erhebung der Mehrwertsteuer ausgeschlossen. Weiterhin werden Energielieferungen für Privathaushalte und die umweltschonenden Baumaßnahmen mit lediglich 5 Prozent Mehrwertsteuer belegt.

< Umsatzsteuer-Anderung für Abfallwirtschaft und Gebäudereiniger  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Umsatzsteuer 2011: Dauerfristverlängerung beantragen >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/grossbritannien-mit-20-prozent-mehrwertsteuer.html
Gedruckt am Donnerstag, den 19.10.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: