S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

02.11.2011 - 09:28
Gute Nachrichten für Kinobetreiber – Popcorn und Nachos unterliegen nur noch dem ermäßigten Steuersatz

Wer ins Kino geht, versorgt sich vor dem Film mit Popcorn, Nachos und Getränken. Viele Kinobesucher halten es so und diese Snacks gehören einfach zum perfekten Filmgenuss dazu. Lange Zeit aber schwelte der Kampf zwischen Fiskus und Kinobetreibern, ob Popcorn und Co. mit dem ermäßigten Satz von sieben Prozent versteuert werden oder ob die 19 Prozent rechtens sind. Ein Kinobetreiber hatte gegen sein eigenes Finanzamt geklagt, weil er seine Snacks mit sieben Prozent versteuert hat, das Finanzamt allerdings die Steuerlast von 19 Prozent einforderte. Die Angelegenheit ging bis vor den Bundesfinanzhof und wurde nunmehr zugunsten des Kinobetreibers entschieden. Popcorn und Nachos sind künftig mit sieben Prozent zu versteuern. Diese Regelung betrifft allerdings keine Getränke, die nach wie vor mit 19 Prozent Umsatzsteuer belegt sind. Mit dem Urteil werden Kinosnacks deutlich über andere Nahrungsmittel gestellt, wie sie beispielsweise an Imbissbuden verzehrt werden. Hier gilt nach wie vor: Nimmt der Kunde das Gekaufte mit oder verzehrt es im Stehen an einem Tisch, wird das betreffende Gericht mit sieben Prozent versteuert. Isst er im Sitzen, werden 19 Prozent Umsatzsteuer fällig, weil diese Situation als Dienstleistung im steuerlichen Sinne bewertet wird. Im Kino war die Unterscheidung, ob es sich um eine Dienstleistung handelt oder nur um eine Versorgung mit Essen nicht immer eindeutig. Schließlich entschied der Bundesfinanzhof, dass Nachos und Popcorn im Kino nur als Lieferung angesehen werden, da die Sitzplätze im Foyer allen Kinobesuchern zur Verfügung stehen, völlig unabhängig davon, ob sie nun hier essen oder nicht.

< Griechenland bekommt zusätzliche Hilfen der EU  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Flusskreuzfahrten vielleicht bald deutlich teurer? >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/gute-nachrichten-fuer-kinobetreiber-popcorn-und-nachos-unterliegen-nur-noch-dem-ermaessigten-steuersatz.html
Gedruckt am Mittwoch, den 26.07.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: