S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

05.09.2010 - 12:41
Harte Zeiten für die Griechen

Innerhalb von drei Monaten müssen die Griechen nun gleich ein zweites Mal bei der Mehrwertsteuer tiefer in die Tasche greifen. Nachdem erst im März diesen Jahres eine Erhöhung der Mehrwertsteuer um zwei Prozent realisiert worden war, bitten die Politiker des Landes ihre Bürger gleich ein zweites Mal zur Kasse. Seit dem 1. Juli 2010 müssen die Griechen einen Mehrwertsteuersatz von 23 Prozent an den Kassen der Supermärkte bezahlen.

Das verunsichert natürlich die auch die Deutschen, die gerade jetzt ihren wohlverdienten Urlaub auf der stiefelförmigen Halbinsel im Mittelmeer antreten wollen. Sie brauchen sich aber keine Sorgen zu machen, denn die Reiseveranstalter sind an die Preise gebunden, die sie ihren Kunden bei der Buchung offeriert haben. Dabei handelt es sich bei den Angeboten für private Kunden immer um Bruttopreise, in denen die Mehrwertsteuer bereits mit enthalten ist.

< Trends bei der Mehrwertsteuer in der Schweiz  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Wieso gibt es zwei Mehrwertsteuersätze? >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/harte-zeiten-fuer-die-griechen.html
Gedruckt am Sonntag, den 26.03.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: