S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

21.10.2011 - 12:14
In Eisdielen müssen verschiedene Steuersätze angeben

Von der Currywurst hat man es schon gehört. Hier spielt es eine Rolle, ob am Tisch gegessen oder die Wurst zum Mitnehmen bestellt wird, welcher Steuersatz veranschlagt wird. Aber die Wurst steht nicht alleine da, denn auch beim Eis ist es wichtig. Demnach müssen auch Eisdielen die verschiedenen Steuersätze berechnen. Es ist zu unterscheiden, ob der Kunde das Eis im Straßencafé essen möchte, oder es im Hörnchen oder Becher auf die Hand nimmt. So wird Eis auf der Hand mit 7 Prozent versteuert, Eis im Café aber mit 19 Prozent. Und so ist es eigentlich bei allen Imbissen, die man mitnehmen oder im Restaurant, Café oder an Sitzgelegenheiten vor den Buden essen kann. Anders sehe es aber aus, wenn die Sitzgelegenheiten nicht vom Betreiber des Cafés, Restaurants oder Imbisses zur Verfügung gestellt würden. Man stelle sich einmal vor, dass man als Partyservice beispielsweise seine Sitzbänke und Tische einfach an einer Imbissbude oder Eisdiele aufstellt. Sicherlich könnten die Kunden der Eisdiele oder des Imbisses sich hier hersetzen und ihre Speise verzehren. Der Betreiber der Eisdiele oder auch des Imbisses könnte dann alles mit 7 Prozent versteuern. Grund hierfür ist nämlich, dass er selber keine Sitzgelegenheit anbietet. Eigentlich eine einfache Rechnung, aber ein Problem gibt es dennoch: Welcher Partyservice stellt einfach seine Tische und Bänke irgendwo auf, um sie hier anderen zur Verfügung zu stellen? Daraus ergibt sich eigentlich eine ganz neue Geschäftsidee, die man sicherlich gut austüfteln müsste, aber für die Betreiber einer Eisdiele, Imbisses oder auch Restaurants hätten weniger Probleme, ständig einen anderen Steuersatz berechnen zu müssen. Der demokratische Aufwand würde sich zudem auch wesentlich verringern.

< Umsatzsteuerreform: Bundesregierung versagt  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Ermäßigte Mehrwertsteuer im Hotelgewerbe berechtigt? >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/in-eisdielen-muessen-verschiedene-steuersaetze-angeben.html
Gedruckt am Freitag, den 26.05.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: