S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

10.01.2018 - 13:04
INSM fordert Steuersenkungen

Die Iniaitive Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) fordert eine Steuersenkung für alle Bürger und verweist hierbei sowohl auf die vollen Staatskassen als auch den Milliardenüberschüssen in den Haushalten. Die Haushalte der Steuerzahler müssten spürbar entlastet werden, anstatt sie mit zusätzlichen Ausgaben zu belasten.

Wie die INSM schreibt, werden hohe Einkommen in Deutschland steuerlich stärker belastet als niedrige und seien für einen überproportionalen großen Teil der Staatseinnahmen verantwortlich. Die Sozialausgaben seien noch nie höher gewesen und die Umverteilung in unserem Land funktioniere besser als in anderen Industriestaaten. Ein Grund für eine weitere Verstärkung der Umverteilung sei daher nicht erkennbar. Alle Steuerzähler hätten ihren jeweiligen Anteil zu den hohen Einnahmen beigetragen. Jetzt und in absehbarer Zukunft sei daher mehr als genug Geld vorhanden.

Die jährlichen Steuereinnahmen werden bis zum Jahr 2022 auf rund 900 Milliarden Euro steigen. Im Jahr 2016 beliefen sich die gesamten Staatseinnahmen 1,41 Billionen Euro bei Staatsausgaben von 1,38 Billionen Euro und resultierte in einem Überschuss von 3 Milliarden Euro. Seit 2004 sind die Staatseinnahmen um rund 360 Milliardedn Euro gestiegen und die Bürger kaum entlastet worden.

Zur Zeit bestehen Sondierungsgespräche zwischen der CDU und SPD über die Bildung einer erneuten Großen Koalition. Nach bisherigen Medienberichten sollen die Steuerzahler um 45 Milliarden Euro entlastet werden.

< Mehrwertsteuer wird 50 Jahre alt  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Weltweiter Schuldenstand 2017 auf 233 Billionen US-Dollar gestiegen >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/insm-fordert-steuersenkungen.html
Gedruckt am Montag, den 19.11.2018 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: