S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

06.06.2011 - 11:22
JAKO-O senkt die Mehrwertsteuer

Für Familien hat JAKO-O derzeit eine ganz besondere Rabattaktion gestartet. Im Zusammenhang mit der Initiative „Mehrwert gerechte steuern – 7 % für Kinder“ werden die Familienkassen entlastet. Noch bis zum 31. Mai ist es den Familien möglich, Kinderprodukte für einen Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent beim Versandhändler JAKO-O zu kaufen. Von der Aktion sind lediglich Möbel oder preisgebundene Produkte, wie Bücher, ausgeschlossen. Der Versandhändler hat schon in den vergangenen Jahren diese Aktion gestartet, und möchte den Familien unter anderem zeigen, wie es wäre, wenn die Kinderprodukte nur noch mit dem ermäßigten Satz besteuer werden würden. Die Geschäftsführerin des Versandhändlers sagte hierzu: „Wir möchten mit der Aktion ein Zeichen setzen“. Weiter: „Wir wünschen uns von der Bundesregierung eine dauerhafte Entlastung der Familien und hoffen, dass der verminderte und damit familienfreundliche Steuersatz auf Kindersachen bald allgemein in Deutschland gilt“. Sicherlich wären auch viele Familien dankbar, wenn sie endlich weniger bezahlen müssten, denn jeder weiß, dass für Kids immer wieder neue Sachen gekauft werden müssen und diese sind dann nicht einmal günstig. Mit dem ermäßigten Satz aber würde man sich als Familie mehr leisten können.

< Falscher Umsatzsteuerausweis führt zur Steuerschuld  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Zeitungen ohne Mehrwertsteuer >
06.06.2011 - 11:22
JAKO-O senkt die Mehrwertsteuer

Für Familien hat JAKO-O derzeit eine ganz besondere Rabattaktion gestartet. Im Zusammenhang mit der Initiative „Mehrwert gerechte steuern – 7 % für Kinder“ werden die Familienkassen entlastet. Noch bis zum 31. Mai ist es den Familien möglich, Kinderprodukte für einen Mehrwertsteuersatz von 7 Prozent beim Versandhändler JAKO-O zu kaufen. Von der Aktion sind lediglich Möbel oder preisgebundene Produkte, wie Bücher, ausgeschlossen. Der Versandhändler hat schon in den vergangenen Jahren diese Aktion gestartet, und möchte den Familien unter anderem zeigen, wie es wäre, wenn die Kinderprodukte nur noch mit dem ermäßigten Satz besteuer werden würden. Die Geschäftsführerin des Versandhändlers sagte hierzu: „Wir möchten mit der Aktion ein Zeichen setzen“. Weiter: „Wir wünschen uns von der Bundesregierung eine dauerhafte Entlastung der Familien und hoffen, dass der verminderte und damit familienfreundliche Steuersatz auf Kindersachen bald allgemein in Deutschland gilt“. Sicherlich wären auch viele Familien dankbar, wenn sie endlich weniger bezahlen müssten, denn jeder weiß, dass für Kids immer wieder neue Sachen gekauft werden müssen und diese sind dann nicht einmal günstig. Mit dem ermäßigten Satz aber würde man sich als Familie mehr leisten können.

< Falscher Umsatzsteuerausweis führt zur Steuerschuld  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Zeitungen ohne Mehrwertsteuer >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/jako-o-senkt-die-mehrwertsteuer.html
Gedruckt am Donnerstag, den 20.07.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: