S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

20.02.2015 - 16:57
Kalte Progression kostet Bürger mindestens 1 Milliarde Euro

Nach einer Berechnung des Bundesfinanzministeriums kostet die kalte Progression den Bürgern im Jahr 2015 mindestens 1 Milliarde Euro. Im Jahr 2016 soll sich die zusätzliche Belastung auf weniger als 1 Milliarde Euro belaufen, wie der »Steuerprogressionsbericht« von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) berichtet. Wie der Bericht ausführt würde die genannte Zusatzlast allerdings nur so hoch ausfallen, wenn die Inflationsrate bei einem Prozent liegen sollte.

Bei einem Anstieg der Inflationsrate auf 1,5 Prozent müssten sich die Bürger auf eine Belastung von rund 2 Milliarden Euro einstellen und bei 2 Prozent Preissteigerung wären es sogar 3 Milliarden Euro. Die Bundesregierung hat sich für eine Bekämpfung der kalten Progression nach der nächsten Bundestagswahl entschlossen. Bei einer Lohnerhöhung kassiert der Staat durch die kalte Progression heimlich mit und bedeutet Zusatzeinnahmen für das Bundesfinanzministerium.

Die Bürger sehen die Zukunft trotz der steuerlichen Ungerechtigkeiten positiv, wie der aktuelle Konsumklima-Index berichtet und zwar rechnen sie mit einem höheren Einkommen, wodurch der Konsum-Nachfrage steigt.

< Umsatzsteuer beim Handy-Import aus China  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Steuereinnahmen auf 593 Milliarden Euro geklettert >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/kalte-progression-kostet-buerger-mindestens-1-milliarde-euro.html
Gedruckt am Donnerstag, den 08.12.2016 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: