S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

16.05.2013 - 13:47
Kontenabrufe erneut gestiegen

Im letzten Jahr sind die Kontenabrufe durch Sozialbehörden und Finanzämtern von 62.333 auf 70.706 gestiegen, berichtete das Bundesfinanzministerium am Dienstag. Ein Großteil und zwar 61.629 Kontoabrufe der Finanzbehörden hatten steuerliche Gründe betroffen. Dies entspricht einem Anstieg von 7.539 Fällen und 9.077 Prüfungen durch Sozialbehörden wurden auf Grund von eventuellen Leistungsmissbrauch durchgeführt. Vor zwei Jahren mit Stand 2011 gab es seitens der Sozialbehörden nur 8.243 Abfragen.

Die Behörden haben seit April 2005 die Erlaubnis die Konten der Bürger zu überprüfen, falls der Verdacht eines Sozialleistungsmissbrauchs oder eine Unehrlichkeit bezüglich Steuern bestehen sollte. Eine Kontenabfrage dürfen die Behörden jedoch nur dann durchführen, wenn vermutet wird dass die Angaben zum Beispiel auf der Einkommenssteuererklärung nicht korrekt sind.

Im Rahmen eines Kontoabrufs werden die Kontonummer, Name, Geburtsdatum, Anschrift und Alter des Kontos abgerufen. Wenn festgestellt werden sollte, dass Konten oder Depots nicht genannt wurden ist der Steuerzahler dazu verpflichtet die entsprechende Behörde darüber aufzuklären.

Bei einem verstärkten Verdacht hat das Amt das Recht seitens der Banken zu verlangen, dass die Kontobewegungen offenzulegen. Der Kontoabruf soll die Schwarzarbeit, Wirtschaftskriminalität und den Leistungsmissbrauch eindämmen.

< Ehrenamtliche erhalten mehr Geld  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Staat verzeichnet sinkende Umsatzsteuer-Einnahmen >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/kontenabrufe-erneut-gestiegen.html
Gedruckt am Freitag, den 09.12.2016 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: