S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

27.12.2013 - 11:14
Kunstmarkt Frankreichs bekommt niedrigere Mehrwertsteuer

Zusammenhalt kann starkmachen, wie sich in Paris jetzt gezeigt hat. Die Kunstmarkt-Interessenverbände Frankreichs, zu denen Galeristen, Versteigerer und Antiquitätenhändler gehören, haben deutlich gemacht, dass nur die Einigkeit und der Zusammenhalt wirklich starkmacht und etwas bewirken kann. So sollte ab 2014 die Einfuhr-Mehrwertsteuer eigentlich auf 10 Prozent erhöht werden. Das sind 3 Prozent mehr als bisher. Aber die Interessenverbände sind gegen diese Erhöhung vorgegangen und haben doch tatsächlich Erfolg gehabt. Statt der Erhöhung kann sich der Kunstmarkt jetzt sogar über eine Herabsetzung der Mehrwertsteuer freuen.
Bis 2012 galt der Satz von 5,5 Prozent, bis er dann auf 7 Prozent angehoben worden ist. Ab 2014 soll nun wieder der geringe Satz von 5,5 Prozent gelten. Allerdings bleibt es natürlich nicht nur bei einer Erhöhung, denn beim Wiederverkauf der muss eine höhere Steuer angesetzt werden. Da die Einfuhr-Mehrwertsteuer nicht absetzbar ist, haben die Parlamentarier Frankreichs und die Regierung beschlossen, dass die Frist nicht bei 12 Jahren liegt, sondern bei nunmehr 22 Jahren. Das bedeutet, wer innerhalb von 22 Jahren Kunstwerke verkauft, der muss statt der bislang fünf Prozent nun 6,5 Prozent Steuern abgeben. Sprich, der erzielte Mehrwert bei einem Wiederverkauf muss mit 6,5 Prozent besteuert werde. Allerdings kann man sich auch entscheiden, in die eigene Steuerabgabe die Gewinnspanne zu integrieren.
Hätte Frankreichs Regierung sich für die Mehrwertsteuer von 10 Prozent entschieden, dann hätte das auf dem Kunstmarkt erhebliche Konsequenzen gezeigt. Vor allem aus dem Grund, das in England eine Einfuhr-Mehrwertsteuer von 5 Prozent gilt. Der Wettbewerb wäre dann sehr schwierig geworden.

< Deutschlands Schulden sinken  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Onlineshopping und die Mehrwertsteuer >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/kunstmarkt-frankreichs-bekommt-niedrigere-mehrwertsteuer.html
Gedruckt am Samstag, den 18.11.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: