S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

24.07.2010 - 22:31
Mehrwertsteuer beim Autokauf

Innerhalb der Europäischen Union gilt: Wer ein neues Fahrzeug kauft, muss die auf den Kaufpreis entfallende Mehrwertsteuer in dem Land entrichten, in dem es erstmals zugelassen wird. Das bedeutet, dass man als deutscher Kunde die 19 Prozent Mehrwertsteuer an den Fiskus der Bundesrepublik entrichten muss, egal ob man seinen Neuwagen in Italien, in Spanien oder in Schweden kauft.

Daraus kann man als Käufer Vorteile ziehen. In den Ländern, in denen die Mehrwertsteuer besonders hoch ist, werden die Fahrzeuge mit entsprechend niedrigeren Nettopreisen angeboten, so dass man ungefähr auf die gleichen Gesamtkosten bei der Anschaffung kommt. Es kann also durchaus sinnvoll sein, sein neues Fahrzeug in einem Land mit 22 oder 25 Prozent Mehrwertsteuer oder besonders hochwertige Fahrzeuge in einem mit einer zusätzlichen Luxussteuer zu kaufen. Allerdings sollte man sehr genau aufpassen, dass man den erzielbaren Preisvorteil durch die Differenz der Mehrwertsteuer nicht bei den Überführungskosten wieder zusetzt.

< Steuererleichterung für Hotels unter Beschuss  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Umsatzsteuer in Niedersachsen drastisch eingebrochen >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/mehrwertsteuer-beim-autokauf.html
Gedruckt am Mittwoch, den 20.09.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: