S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

21.12.2015 - 16:13
Mehrwertsteuer sparen beim Christbaum-Kauf

Der Kauf eines Christbaums beim Förster kostet 7 Prozent Umsatzsteuer und stammt der Weihnachtsbaum aus einer Weihnachtsbaumzucht statt Wald, wird ein Mehrwertsteuersatz von 10,7 Prozent auf den Verkaufspreis erhoben. Die Mehrwertsteuer kann beim Weihnachtsbaum-Kauf gespart werden, wenn der Christbaum bei einem Privatverkäufer oder einem Kleinunternehmer gekauft wird.

Wenn der Privatverkäufer jährlich über 140 Christbäume verkaufen sollte, erfolgt allerdings eine Berechnung der Mehrwertsteuer. Der Kauf eines gebrauchten Baums sorgt ebenfalls für eine Ersparnis.

Alternativ bietet sich der Kauf eines Weihnachtsbaums im Ausland an, wo unter Umständen jedoch die Erwerbsbesteuerung fällig werden könnte. Eine neue Möglichkeit besteht darin den Christbaum zu mieten. Die Miete beläuft sich je nach Anbieter auf bis zu 80 Euro und es muss die Mehrwertsteuer bezahlt werden.

< Staatsschulden auf 2,02 Billionen Euro gestiegen  |  « Zurück zur Übersicht »

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/mehrwertsteuer-sparen-beim-christbaum-kauf.html
Gedruckt am Mittwoch, den 28.09.2016 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: