S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

09.09.2009 - 08:24
Neue Grenzen für die Istversteuerung in Deutschland

Laut dem deutschen Umsatzsteuergesetz ist ein Unternehmer verpflichtet, die fällige Umsatzsteuer in dem Monat an das Finanzamt abzuführen, in dem die Rechnung erstellt wurde. Das bedeutet nichts anderes als, dass eine Firma diese Steuer vorfinanzieren muss bis der Kunde seine Rechnung bezahlt hat.

Einzige Ausnahme für diese Regelung besteht für kleinere Unternehmen, bei denen der Gesamtumsatz im Vorjahr 250.000 Euro nicht überstiegen hat. Diese führen die Umsatzsteuer erst dann ab, wenn sie das Geld von ihrem Kunden auch wirklich erhalten haben. Der Fachausdruck für diese Regelung ist Istversteuerung.

Seit dem 1. Juli 2009 gelten diese Grenzen nicht mehr. Mit der Verabschiedung des so genannten Bürgerentlastungsgesetzes wurde dieser Betrag von 250.000 Euro auf 500.000 Euro verdoppelt. Nun können auch die Unternehmen die Istversteuerung beantragen, die bisher ihre Umsätze im Rahmen der Sollversteuerung an das Finanzamt abgeführt haben. Dieser Grenzwert galt bisher nur in den neuen Bundesländern und ist nun bundesweit einheitlich.

Wer die neue Regelung in Anspruch nehmen will, der muss dies aber beim zuständigen Finanzamt beantragen. Leider gibt es da keine Automatik, aber im Internet ist über den Bund der Steuerzahler ein kostenloser Musterantrag erhältlich.

Von dem Wegfall der Vorfinanzierung der Umsatzsteuer verspricht sich die Regierung eine Steigerung der Liquidität der Firmen. Auch der Verwaltungsaufwand dürfte dadurch geringer werden. Denn bisher musste die Mehrwertsteuer auf nicht bezahlte Rechnungen erst ausgebucht werden, das entfällt nunmehr.

< Das thailändische Mehrwertsteuer System  |  « Zurück zur Übersicht »  |  SPD will die Finanzmarktsteuer einführen >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/neue-grenzen-fuer-die-istversteuerung-in-deutschland.html
Gedruckt am Dienstag, den 23.05.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: