S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

17.05.2010 - 12:04
Portugal im Kampf gegen die Schuldenkrise

Portugal ist dabei, den Kampf gegen die Schuldenkrise noch weiter auszubauen. Die Defizite in den Haushalten sollen mit noch mehr Sparmaßnahmen und auch Erhöhungen der Steuer deutlich schneller zu bewältigen, als zunächst geplant. Die Defizite, so Jose Socrates, Ministerpräsident, in Höhe von 9,4 Prozent vom Bruttoinlandsprodukt, sollen schon im nächsten Jahr auf nur 4,6 Prozent gesenkt werden. Die Regierung Portugals ist unter anderem dabei, die Mehrwertsteuer von derzeit 20 Prozent auf 21 Prozent zu erhöhen. Außerdem sollen die Gehälter von den leitenden Angestellten des öffentlichen Dienstes gekürzt werden, um rund fünf Prozent. Welche weiteren Sparmaßnahmen oder auch Erhöhungen es sonst noch geben wird, zeigt sich wohl erst in den nächsten Tagen.

< Steuererhöhung in der Union im Gespräch  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Griechenland in Not - Mehrwertsteuer muss rauf >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/portugal-im-kampf-gegen-die-schuldenkrise.html
Gedruckt am Montag, den 18.12.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: