S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

20.04.2011 - 10:30
Sammlung im Museum ohne Abzug der Vorsteuer

Aus Eingangsrechnungen ist es Unternehmern gestattet, die Vorsteuer in Abzug zu bringen. Hier gilt aber eine sehr wichtige Voraussetzung: Die Eingangsrechnung muss auch für das Unternehmen gelten. In einem Fall wurde um den Abzug der Vorsteuer gestritten, als 126 Autos angeschafft wurden. Eine GmbH hat schon im Jahr 1986 ihre Gründung mit dem Zweck des Fahrzeugeinkaufs und dem Verkauf nach 20 – 30 Jahren gegründet. Die angekauften Autos sind dann in einer speziell für die Fahrzeuge angemieteten Tiefgarage abgestellt worden. Allerdings war der Verkauf nicht gewinn bringend, wie zur Gründung geplant, sondern wurden 1992 mit großen Verlusten verkauft. Den Vorsteuerabzug wollte das Finanzamt nicht anerkennen. Der Bundesfinanzhof aber hat entschieden, dass die Voraussetzung für den Abzug der Vorsteuer erbracht wurde, denn die Leistungen sind für das Unternehmen entstanden. Handelt es sich um Gegenstände, die sowohl privat als auch unternehmerisch genutzt werden könnten, muss geprüft werden, die am Ende die Nutzung tatsächlich ausfällt. Damit die unternehmerische Nutzung anerkannt wird, ist es notwenig, dass eine nachhaltige Einnahmeerzielung vorhanden ist. Um eine unternehmerische Nutzung handelt es sich nicht, wenn eine private Vermögensverwaltung oder Sammeltätigkeit vorliegt. Der Bundesfinanzhof erklärte, dass eine unternehmerische Tätigkeit vorliegt, wenn der Händler schon bei der Gründung des Unternehmens als Händler auftritt und an- sowie verkauft hat. Hier allerdings ist es nicht der Fall gewesen, denn die Klägerin trat als privater Sammler auf und agierte als solcher, sodass hier kein Vorsteuerabzug möglich ist.

< Vereinfachung bei der Mehrwertsteuer verlangt  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Die Medizin und die Mehrwertsteuer >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/sammlung-im-museum-ohne-abzug-der-vorsteuer.html
Gedruckt am Dienstag, den 23.05.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: