S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

14.01.2016 - 11:45
Schweiz fordert Bürger auf Steuern später zu zahlen

Die Schweizer Regierung hat ihre Bürger dazu aufgefordert ihre Steuern später zu zahlen, weil die Finanzämter auf Guthaben sonst Strafzinsen zahlen müssenl, berichtet das Handelsblatt (http://www.handelsblatt.com/finanzen/steuern-recht/steuern/schweiz-und-steuern-bitte-zahlt-eure-steuern-so-spaet-wie-moeglich/12826392.html) in seiner aktuellen Onlineausgabe.

Das vorzeitige Zahlen der Steuern bedeutet für die Schweizer Bürger bisher ein rentables Geschäft. Je nach Kanton wurden bis zu zwei Prozent Zinsen auf das Guthaben gezahlt. Eine Neuregelung tritt jedoch am 15.Januar 2016 in Kraft, in deren Rahmen die Kantone bei einem Guthaben von mindestens 10 Millionen Schweizer Franken bei der Schweizerischen Nationalbank einen Strafzins von 0,75 Prozent zahlen müssen.

Das Kanton Zug senkte bereits im Dezember den Guthabenzins von 1 auf 0 Prozent und verzichtet auf einen Skontoabzug, wodurch jährlich 3,1 Millionen Schweizer Franken eingespart werden. Der Verzugszins für Spätzahler wurde vom Kanton Zug auf 0 Prozent gesenkt, weil die Finanzverwaltung noch mit alter Software arbeitet die erst in vier Jahren ersetzt werden soll.

Im Jahr 2015 belief sich das Steueraufkommen aus direkten Bundessteuern auf 20,37 Milliarden Schweizer Franken und soll 2018 auf 25,01 Milliarden Schweizer Franken steigen.

< Bundeshaushalt erzielt 12,1 Milliarden Euro Überschuss  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Steuereinnahmen 2015 um 4,6 Prozent gestiegen >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/schweiz-fordert-buerger-auf-steuern-spaeter-zu-zahlen.html
Gedruckt am Montag, den 27.06.2016 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: