S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

14.03.2014 - 13:48
Standardisierung der Mehrwertsteuererklärung

Das Europäische Parlament ist einstimmig zu dem Ergebnis gekommen, dass eine einheitliche Mehrwertsteuererklärung mehr als 15 Milliarden Euro Verwaltungskosten einsparen wird. Es soll eine Standard-Mehrwertsteuer eingeführt werden.

Jedes Jahr werden mehr 150 Millionen Mehrwertsteuererklärungen bei den Finanzämtern in der gesamten EU eingereicht. Die Unterschiede können verschiedener nicht sein. Es beginnt bei den veranlagten Angaben, geht über das Format der Formulare und endet bei den Abgabefristen. Wenn Unternehmen nun grenzübergreifend außerhalb der EU arbeiten, wird aus der normalen Steuererklärung ein teures Unterfangen, welches zudem komplex ist und einen enormen Verwaltungsaufwand beinhaltet. Sollte sogar eine Tätigkeit in verschiedenen EU-Staaten vorliegen, ist ein Arbeitsprozess bei der Mehrwertsteuererklärung notwendig, der die Ausmaße bei Weitem sprengt. Es geht bei der Standard-Mehrwertsteuererklärung in erster Linie darum, dass die Unternehmen entlastet werden, nicht nur finanziell, sondern auch vom Arbeitsaufwand her. Folge wäre, dass mehr Unternehmen international tätig würden, wenn die Steuererklärung ohne Länderunterscheidung abgegeben werden könnte.

Mit einer Standard-Mehrwertsteuererklärung wären diese Probleme Geschichte. Die Abläufe könnten wesentlich schneller erledigt werden und dadurch würden immense Kosten eingespart. Es würden dieselben Abgabefristen gelten und auch die Formulare wären einheitlich. Die EU-Kommission für Steuern wäre mit der Entscheidung sehr zufrieden, da es sich um einen sehr unternehmerfreundlichen Vorschlag handelt, der zudem noch wachstumsfreundlich ist. Sollte es zu der Standardisierung kommen, könnten die Unternehmer mit einem sehr geringen finanziellen Verwaltungsaufwand ihrer Pflicht zur Mehrwertsteuererklärung nachkommen. Das nationale Unternehmenswachstum würde dadurch stark angekurbelt werden, was wiederum einen großen Vorteil für die EU und andere Staaten mit sich bringen würde.

< Mehrwertsteuerstreit beim Essen in der Schweiz  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Umsatzsteuer 2012 - Firmen meldeten Rekordumsatz >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/standardisierung-der-mehrwertsteuererklaerung.html
Gedruckt am Mittwoch, den 24.05.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: