S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

24.07.2017 - 17:44
Steuereinnahmen im Juni stark gesunken

Im Juni 2017 beliefen sich die Steuereinnahmen des Bundes und der Länder auf 63,7 Milliarden Euro, was einem Rückgang von 6,5 Prozent gegenüber dem Vormonat entspricht. Bei der Atomsteuer belief sich das Minus auf 6,284 Milliarden Euro und dafür verantwortlich die Rückzahlung der Kernbrennstoffsteuer an die AKW-Betreiber. Die Erbschaftssteuereinnahmen fielen um 51,2 Prozent niedriger aus und bei den nicht veranlagten Steuern vom Ertrag belief sich das Minus auf 52,3 Prozent. Die Lohnsteuereinnahmen hingegen kletterten wegen der gut laufenden Wirtschaft und hohen Beschäftigtenzahlen um 7,1 Prozent und bei den Umsatzsteuereinnahmen wurde eine Steigerung von 1,1 Prozent verzeichnet.

Die Steuereinnahmen der ersten sechs Monate stiegen trotz des Einnahmeminus um 3,0 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Nach dem Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums wurde der wirtschaftliche Aufwärtstrend im zweiten Quartal fortgesetzt. Der private Konsum würde durch die Rekordbeschäftigung angetrieben und die langsame Belebung der Weltwirtschaft festige die Exporte.

In den kommenden drei Jahren werden die Steuereinnahmen nach Angaben der Steuerschätzer auf über 800 Milliarden Euro steigen. Vor allem die gute Konjunktur, hohe Beschäftigtenzahl und die Konsumfreude zeichnen für diese positive Entwicklung bei den Staatseinnahmen verantwortlich. Die Steuerzahler sollen trotz der hervorragenden finanzielle Lage des Staates nur mit 15 Milliarden Euro pro Jahr entlastet werden. Die Ausgaben des Bundeshaushalts werden dem Beschluss des Bundeskabinetts zufolge von 329,1 auf 356,8 Milliarden Euro im Jahr 2021 steigen und keine neue Schuldenaufnahme geplant.

< Steuern und Abgaben erreichen neuen Rekordstand  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Rheinland-Pfalz senkt Schuldenstand >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/steuereinnahmen-im-juni-stark-gesunken.html
Gedruckt am Montag, den 18.12.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: