S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

10.09.2013 - 09:51
Steuereinnahmen mit guter Entwicklung

In NRW scheint die Landesregierung mit den Steuereinnahmen sehr zufrieden zu sein. Im Zeitraum von Januar bis Juni 2013 konnte die Regierung im Vergleich zum Vorjahr ein mehr an Steuereinnahmen von 900 Millionen Euro verzeichnen.
Insgesamt betragen die Steuereinnahmen für das erste Halbjahr 2013 22,7 Milliarden Euro. Damit konnte NWR 4,1 % mehr einnehmen als im vergangenen Jahr. Zunächst war eine Erhöhung von rund 3,3 Prozent prognostiziert worden. Die bisherigen Einnahmen liegen sogar leicht darüber. Und die Umsatzsteuer ist nicht unerheblich daran beteiligt.
Norbert Walter-Borjans, Finanzminister, hat erklärt: „Unsere Halbjahresbilanz 2013 zeigt, dass wir die Einnahmen realistisch schätzen – auch wenn die ersten sechs Monate noch keine belastbaren Rückschlüsse auf das Gesamtjahr zulassen.“ Der Haushalsplan sieht Steuereinnahmen von rund 44,8 Milliarden Euro bis Ende diesen Jahres vor.
Die Umsatzsteuer hat einen erheblichen Beitrag zu diesem guten Ergebnis beigetragen. Mit 6,22 Milliarden Euro macht es ein Plus von 16,8 Prozent aus. Aber auch andere Steuereinnahmequellen haben der positiven Entwicklung geholfen. Hier ist unter anderem die Grunderwerbssteuer zu nennen, die um 15,8 Prozent gewachsen ist. Die Einnahmen der Lohnsteuer sind um 5,9 Prozent gestiegen.
Im Vergleich zum Juni 2012 sind die Steuereinnahmen für NWR um 13,7 Prozent gewachsen. Das macht etwa 5,3 Milliarden Euro.
Wie Walter-Borjans erklärte: „Die gute Aussicht, das für 2013 gesteckte Ziele zu erreichen, ist auch eine erfreuliche Nachricht für die Kommunen, an die über den Steuerverbund ein Jahr später ein knappes Viertel der Steuereinnahmen des Landes fließt.“
Jetzt muss das nächste Halbjahr 2013 abgewartet werden, ob hier die Steuereinnahmen, beispielsweise der Umsatzsteuer, weiterhin ein derart gutes Plus verzeichnen, denn die positiven Ergebnisse können sich schnell zum Negativen wenden.

< DIW - Familiensplitting der Union kostet Milliarden  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Österreich: Energiepreise und ihre Mehrwertsteuer >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/steuereinnahmen-mit-guter-entwicklung.html
Gedruckt am Samstag, den 23.09.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: