S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

22.07.2014 - 11:58
Steuerzahler werden immer stärker zur Kasse gebeten

Nach einer Berechnung des Bundes der Steuerzahler arbeiten die Deutschen erst seit dem 8.Juli 2014 wieder für die eigene Tasche. Bei den US-Bürgern ist es bereits der 21.April und in Großbritannien müssen die Bürger bis zum 2.Juni für den Staat arbeiten. Die steuerliche Belastung mit Steuern und Abgaben des durchschnittlichen Arbeitnehmers beläuft sich in Deutschland der Berechnung zufolge auf 51,5 Prozent des Einkommens. Der Staat kassiert somit mittlerweile über die Hälfte vom verfügbaren Einkommen und gilt als eine bedenkliche Entwicklung. Der deutsche Steuerzahlergedenktag hat sich in den letzten Jahren immer stärker nach hinten verschoben.

Die kalte Progression führt nur zu einem langsamen Rückgang der hohen Staatsquote. Der Einkommenssteuertarif müsste eigentlich regelmäßig angepasst werden um Folgen der kalten Progression für den Steuerzahler abzufedern.

Bislang bestehen auf politische Seite jedoch kaum Bestrebungen dieses Problem zu bekämpfen. Der Bund der Steuerzahler schlägt einen Abbau des Solidaritätszuschlags vor. Laut den Berechnungen belaufen sich die Einnahmen aus den Solizuschlag von 2005 bis 2019 auf 211 Milliarden Euro während die Ausgaben für den Aufbau Ost bei nur rund 157 Milliarden Euro liegen. Der Bundesbürger verdient an ein Euro nur noch 48,5 Cent und laut der OECD sind die steuerlichen Belastungen für die Bürger zu hoch.

< Steuereinnahmen im Juni gestiegen  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Umsatzsteuer für Geldspielgeräte rechtens >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/steuerzahler-werden-immer-staerker-zur-kasse-gebeten.html
Gedruckt am Montag, den 24.07.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: