S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

11.09.2010 - 22:04
Thailand benutzt Mehrwertsteuer als Lockmittel

Die schweren Unruhen zu Beginn des Jahres 2010 haben in Thailand dafür gesorgt, dass zahlreiche dort ansässige Filmstudios ihren Hauptsitz in das ruhigere Ausland verlagert haben. Sie möchte die thailändische Regierung jetzt gern zurück holen. Dafür geht man erhebliche Kompromisse bei der Mehrwertsteuer und der Einkommenssteuer ein. Die Unternehmen der Filmbranche, die ins Land zurück kehren, sollen die Mehrwertsteuer zurück bekommen. Für Schauspieler soll nach den aktuellen Plänen die Erhebung von Einkommenssteuer ganz entfallen.

Doch noch an einer weiteren Stelle sollen die Filmproduzenten von den Neuerungen profitieren können. Müssen Gegenstände der Ausrüstung aus dem Ausland eingeführt werden, sollen darauf in Zukunft niedrigere Beträge beim Zoll entrichtet werden müssen. Damit möchte man ein Defizit von weit über 50 Prozent ausgleichen, das 2010 gegenüber dem Jahr 2008 zu verzeichnen war.

< Wieso gibt es zwei Mehrwertsteuersätze?  |  « Zurück zur Übersicht »  |  FDP setzt Mehrwertsteuer für Hotels auf den Prüfstand >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/thailand-benutzt-mehrwertsteuer-als-lockmittel.html
Gedruckt am Dienstag, den 24.10.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: