S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

08.03.2012 - 23:55
Thailand muss Haushalt konsolidieren

Nachdem die thailändische Regierung ihre Bürger mit großzügigen Steuergeschenken belohnt hatte, hat nun auch sie mit einem kräftigen Defizit in der Haushaltskasse zu kämpfen. Der Schwerpunkt der Steuergeschenke lag beim erstmaligen Kauf von Fahrzeugen und von Immobilien. Auch die von der Regierung gewährte Preisgarantie für Reis belastet das Budget. Hochrechnungen haben ergeben, dass Thailand im Jahr 2012 ein Defizit von 400 Milliarden Baht erwirtschaften dürfte. Schnelles Handeln ist deshalb gefragt. Erste Diskussionen um eine Erhöhung der Mehrwertsteuer laufen bereits. Sie beträgt derzeit sieben Prozent und soll nun wieder auf zehn Prozent angehoben werden.

Das ist ein Wert, den die Thailänder bereits kennen, der aber vor allem die einkommensschwachen Haushalte stark belasten und die Nachfrage im Inland schwächen dürfte. Wirtschaft und Verbraucherverbände des Landes haben deshalb bereits vorsorglich ihr Veto eingelegt.

< Dänemark und die neuen Pläne zur Mehrwertsteuer  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Mehrwertsteuer in Frankreich erhöht >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/thailand-muss-haushalt-konsolidieren.html
Gedruckt am Sonntag, den 26.03.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: