S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

26.07.2010 - 14:41
Umsatzsteuer in Niedersachsen drastisch eingebrochen

In Niedersachsen ist das Umsatzsteueraufkommen in ersten Halbjahr sehr stark eingebrochen. Eine Sprecher vom Finanzministerium hat am Sonntag 25. Juli in Hannover mitgeteilt, dass im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres rund 757 Millionen Euro weniger Steuereinnahmen verbucht werden muss. Es ist ein Defizit von minus 15,5 Prozent.
Begründet wird es damit, dass sich die Lohnsteuer um etwa 240 Millionen Euro gesenkt du die Einkommenssteuer um rund 244 Millionen Euro erhöht habe. Allerdings liegt fas Defizit, so die Sprecher, im Bereich der gemachten Prognose, die es bei der letzten Steuerschätzung gegeben hat. In Niedersachsen rechnet man mit Steuereinnahmen in Höhe von 16,6 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das 700 Millionen weniger.

< Mehrwertsteuer beim Autokauf  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Umsatzsteuer bei der Gewerbeanmeldung beachten >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/umsatzsteuer-in-niedersachsen-drastisch-eingebrochen.html
Gedruckt am Donnerstag, den 20.07.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: