S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

20.11.2013 - 09:00
Ungarn senkt Mehrwertsteuer

In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar, aber tatsächlich scheint die Regierung Ungarns die Mehrwertsteuer senken zu wollen. Dies geht aus einem Bericht des Wirtschaftsblattes HVG hervor.

Es wäre doch auch zu schön gewesen, wenn es sich allgemein um die gesamte Umsatzsteuer drehen würde. Nein, hier geht es lediglich um die Mehrwertsteuer auf Schweinefleisch. Die Orban-Regierung plant die Senkung auf 5 Prozent. Die Regierung hat am 7. November hierzu einen entsprechenden Vorschlag an den Haushaltsausschuss weitergegeben.

Eine Senkung wäre sicherlich für alle ein Vorteil, denn derzeit liegt diese bei sage und schreibe 27 Prozent. Eine Senkung um 22 Prozent könnte den Umsatz für Schweinefleisch sicherlich steigern. Die neue Mehrwertsteuer, die am 01. Januar 2014 wirksam werden soll, gilt dann für Lebendfleisch und Schweinehälften, wie die HVG berichtet.

Natürlich geschieht die Senkung der Mehrwertsteuer nicht ohne Grund. Zum einen spielt hier der MwSt.-Betrug eine große Rolle. Aber auch die immer häufigeren Schwarzmarktverkäufe veranlassen die Regierung zu diesem Schritt. Mit einem Anteil von 40 % Schwarzmarktverkäufen kann hier sicherlich endlich ein Riegel vorgeschoben werden.

Den Kleinunternehmern, die Schweinefleisch produzieren, wird durch die Mehrwertsteuersenkung eine bessere Marktposition verschafft. Das zumindest verspricht der Minister, der hierfür zuständig ist. Außerdem werden die Unternehmen dann auch endlich wettbewerbsfähig.

Die Senkung für Schweinefleisch ist der erste Schritt für die Reduzierung der Umsatzsteuer auf dem Lebensmittelmarkt. Schon jetzt glauben Spekulanten, dass ab Januar auch andere Fleischsorten auf 10 % Mehrwertsteuer gesetzt werden könnten.

Schon lange wird im Parlament über die allgemeine Mehrwertsteuer von 27 Prozent gestritten. Immer wieder steht diese auf den Tagesordnungen.

< Steuereinnahmen fallen höher aus  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Ermäßigte Mehrwertsteuer für Speisen gefordert >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/ungarn-senkt-mehrwertsteuer.html
Gedruckt am Dienstag, den 28.03.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: