S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

10.01.2012 - 14:53
Vorsicht bei der Zahlung der Umsatzsteuer mit einem Scheck

Die meisten Steuerschuldner zahlen per Banküberweisung. Das ist bequem und in Zeiten des Onlinebankings schnell am Rechner erledigt. Noch besser ist die Erteilung einer Lastschrifteinzugsermächtigung an das Finanzamt. Dann ist man immer auf der sicheren Seite, was die Pünktlichkeit der Steuerzahlung betrifft. Manche zahlen auch per Scheck. Doch dabei gibt es einiges zu beachten.

Ist der Scheck beim Finanzamt eingegangen, wird dies noch lange nicht als Zahlungseingang gewertet. Immerhin muss der Scheck der Bank erst vorgelegt und anschließend auf dem Konto der Finanzbehörde gutgeschrieben werden. Die Gutschrift nimmt aber noch einmal einige Tage in Anspruch. Darum reicht es keinesfalls aus, den betreffenden Scheck morgens am Tag der fälligen Steuerzahlung in den Briefkasten des Finanzamtes einzuwerfen oder erst einen Tag vorher zur Post zu bringen. Gerade die letztere Methode ist viel zu unsicher. Wer weiß schon, ob der Scheck wirklich am nächsten Tag zugestellt wird. Wissen sollte man ebenfalls, dass die Schonfrist, die der Zahler per Banküberweisung hat, für einen Scheckzahler nicht gilt.

Im Endeffekt heißt dies also, dass der Scheck mindestens drei Werktage vor Ablauf der Zahlungsfrist beim Finanzamt eingehen muss. Ist die Zahlung an einem zehnten fällig und ist vorher weder Wochenende, noch Feiertag muss der Scheck dementsprechend spätestens am siebten dem Finanzamt vorliegen.

< Wissenswertes zur Zahlung der Umsatzsteuer im Jahre 2012  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Welche Unterlagen kann man 2012 endlich vernichten? >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/vorsicht-bei-der-zahlung-der-umsatzsteuer-mit-einem-scheck.html
Gedruckt am Dienstag, den 25.07.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: