S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

28.07.2009 - 13:08
Was ist eine „zusammenfassende Meldung“?

Wer Geschäfte mit dem Ausland macht, der ist verpflichtet, die daraus erzielte und dafür gezahlte Umsatzsteuer ans Finanzamt zu melden. Das Wie der Übermittlung ist in der StDÜV in Verbindung mit dem Paragrafen 18 des Umsatzsteuergesetzes geregelt. Vom Grundsatz her hat die Übermittlung auf elektronischem Weg zu erfolgen, doch es gibt auch Ausnahmen, bei denen dem Steuerpflichtigen die Abgabe der Meldung auf Papier gestattet wird. Wer die Kleinunternehmerregelung nach dem Paragrafen 19 des Umsatzsteuergesetzes in Anspruch nimmt, muss keine Meldung vornehmen.

Auf der Homepage des Bundeszentralamts für Steuern findet man eine Übersicht, welche Programme man für die elektronische Übermittlung der MWSt. Daten nutzen und wo man sie sich kostenlos aus dem Internet herunter laden kann.

< Die Kleinunternehmerregelung für Solaranlagen  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Achtung bei Verkäufen im deutschen Internet! >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/was-ist-eine-zusammenfassende-meldung.html
Gedruckt am Donnerstag, den 08.12.2016 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: