S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

17.06.2013 - 08:55
Wie teuer soll Strom noch werden

Der Verbraucher kann ihn bald gar nicht mehr bezahlen, wenn es so weiter geht. Die Rede ist vom Strom. Natürlich handelt es sich hier um ein lebensnotwendiges Gut, aber es muss auch bezahlbar bleiben. Jeder weiß, dass im Strompreis auch die Umsatzsteuer enthalten ist. Hier verdient der Staat natürlich schon mal nicht schlecht. Aber es scheint kein Ende zu nehmen. Anders kann man auch sagen: „Der Staat kann die Kassen nicht voll genug haben“.
Ständig steigen die Strompreise und der Verbraucher muss immer tiefer in die Tasche greifen. Sicherlich kann man sich durch Preisvergleiche stets um einen günstigeren Anbieter umsehen, was aber nicht vor steigenden Preisen schützt. Es scheint bei den Strompreisanstiegen kein Ende zu geben. Und der Staat ist hier tatsächlich derjenige, der dabei der Preistreiber ist und nicht, wie viele glauben, der Stromanbieter.
Die Verbraucher haben 31,6 Milliarden Euro bezahlen die Verbraucher für die Preisteile der Stromrechnung, die sich der Staat einkassiert. Und das ist längst nicht alles, denn zuzüglich verdient der Staat auch an der noch hinzukommenden Umsatzsteuer.
Seit 1998 die Liberalisierung des Strommarktes stattgefunden hat, musste bis heute der Verbraucher rund 68 Prozent Preissteigerung hinnehmen. Der Staat hat dabei richtig abkassiert, denn dessen Anteil oder das, was er als Umlage veranlasst, stieg bis dato um 243 Prozent. Und hier muss man sich immer wieder vor Augen halten, dass der Staat sich nicht nur die Stromanteile bezahlen lässt, nein auch die Umsatzsteuer fließt in die Staatskassen.
Und natürlich dürfte auch jedem klar sein, dass die Steigerung kein Ende nimmt, wenn nicht endlich etwas passiert. Der Staat wird die EEG-Umlage wieder anheben und das wird der Verbraucher zu spüren bekommen.

< Neue Umsatzsteuer-Regelung ab 2015  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Wichtiges zum Vorsteuerabzug >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/wie-teuer-soll-strom-noch-werden.html
Gedruckt am Donnerstag, den 08.12.2016 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: