S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

03.09.2011 - 19:53
Zypern und die Schuldenfalle

Zypern gehört zu den Staaten, die bildlich gesprochen „den Gürtel enger schnallen“ müssen, um einer drohenden finanziellen Krise des gesamten Staates entgehen zu können. Wie wahrscheinlich diese Finanzkrise ist, haben wieder einmal die Ratingagenturen deutlich gemacht, die Zyperns Bonität herabgesetzt hatten. Nun muss die Regierung dringend handeln und das tut sie auch. Angedacht waren ein umfangreiches Sparpaket und eine Erhöhung der Mehrwertsteuer. Doch die Opposition hält dagegen, weil die Politiker die Gefahr sehen, dass dadurch Menschen mit einem niedrigen Einkommen unverhältnismäßig bestraft werden würden.

Die Erhöhung der Einkommenssteuer dagegen soll im Rahmen des Sparpakets für Menschen mit einem Jahreseinkommen von mehr als 60.000 Euro mit beschlossen werden. Insgesamt sollte das staatseigene Rettungspaket ein Volumen von 750 Millionen Euro haben, bei dem ein Fünftel allein über die Erhöhung der Mehrwertsteuer „gestemmt“ werden sollte. Doch darüber soll das zypriotische Parlament nun erst Mitte September abstimmen.

< Die Börsenkurse und die Mehrwertsteuer  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Die eigene Ausbildung und die Mehrwertsteuer >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/zypern-und-die-schuldenfalle.html
Gedruckt am Samstag, den 21.01.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: