S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

Mehrwertsteuer in Dänemark

Omsaetningsavgift (MOMS)

Das Königreich Dänemark ist ein relativ kleines Land, mit etwa 5,5 Mio Einwohner und zeichnet sich, gemessen an andere europäische Länder, mit einer sehr stabilen und bodenständigen Wirtschafts- und Finanzpolitik aus. Zwar ist das Land keine Steueroase – im Gegenteil -, aber die ehrliche und solide Mentalität der Bevölkerung machen das landschaftlich sehr schöne und interessante Land zu einer Region, mit guten Zukunftsperspektiven.

Dänemark hat außer der Besonderheit, dass es noch heute eine Königin als Staatsoberhaupt hat, noch weitere Ausnahmen. Die beiden Regionen Grönland und Färöer gehören zwar zum Königreich, nicht aber zur EU. Auch die Amtssprache Dänisch wird in diesen Gebieten durch eine zweite regionale Amtssprache Färöisch bzw. Kalaallisut, ergänzt. In Dänemark wurde die Einführung des Euro durch ein Bürgerreferendum verhindert. Durch die dänische Verfassung ist es zwingend notwendig, solch grundlegenden Veränderungen durch eine Volksabstimmung entscheiden zu lassen. Was sich vordergründig als wahre Demokratie darstellt, kann aber durchaus auch negative Seiten haben.

In Dänemark gibt es nur einen Umsatzsteuersatz. Er beträgt 25%, und ist gemessen an anderen EU-Ländern sehr hoch. Gerade weil es keinen ermäßigten Steuersatz gibt, der in anderen Ländern meist die Güter des täglichen Bedarfs einschließt, sind die Lebenshaltungskosten in Dänemark sehr hoch.

Außerdem kann in Dänemark die Umsatzsteuer auf Treibstoff und Fahrzeuge nicht als Vorsteuer geltend gemacht werden. Durch diese Regelung wird die steuerliche Belastung im Vergleich zu anderen EU-Ländern sehr erhöht. Daneben gibt es noch den sogenannten Null-Satz. Darunter fallen nur sehr vereinzelte Dienstleistungen, wie etwa die Personenbeförderung. Ausnahmeregelungen finden sich auch in der Lieferungen von Kunstgegenständen im EU-Binnenverkehr.

Als Bemessungsgrundlage für die Berechnung der Umsatzsteuer wird der Erlös, den der Unternehmer erzielt, herangezogen. Die Umsatzsteuererklärungen sind von kleinen und mittelgroßen Betrieben stets für ein Quartal abzugeben, und spätestens einen Monat danach zur Zahlung fällig. In Dänemark gibt es auch keine Unterscheidung von Soll- oder Ist-Versteuerung, wie etwa in Deutschland. Es besteht immer die Verpflichtung der Soll- Versteuerung. Auch der Besteuerungszeitpunkt ist in Dänemark anders als etwa in Deutschland geregelt. Es zählt nicht der Leistungszeitpunkt, sondern das Datum der Rechnungsstellung.

Die Umsatzsteuer wird in Dänemark “Omsaetningsavgift” kurz MOMS genannt. Für den Handel mit anderen EU-Ländern wird die Umsatzsteuer-IdNr. benötigt. Diese wird in der Landessprache mit “SE-Nr.” abgekürzt und heißt “Momsregistreringsnummer”, besteht aus dem Landeskennzeichen DK und acht Ziffern, die in vier Blöcken mit je zwei Ziffern stehen.

Wie in allen EU-Staaten, ist für einen Import nach Dänemark die SE-Nr. des dänischen Importeurs notwendig. Dadurch ist sichergestellt, dass die aus den EU-Ländern importierte Ware in Dänemark ordentlich versteuert wird. Andererseits benötigt ein dänischer Exporteur die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer des jeweiligen Empfängers, um die Steuerlast auf den Empfänger übertragen zu können. Da das dänische Steuersystem sehr komplex ist, ist ausländischen Unternehmer, die in Dänemark Dienstleistungen erbringen, und somit unter Umständen in Dänemark steuerpflichtig sind, anzuraten, eventuell eine steuerliche Beratung zu Rate zu ziehen.

Entwicklung der Steuersätze

Zeitraum Normalsatz Ermäßigter Satz
03.07.1967 – 31.03.1968 10,00%
01.04.1968 – 28.06.1970 12,50%
29.06.1970 – 28.09.1975 15,00%
29.09.1975 – 29.02.1976 15,00% 9,25%
01.03.1976 – 02.10.1977 15,00%
03.10.1977 – 30.09.1978 18,00%
01.10.1978 – 29.06.1980 20,25%
30.06.1980 – 31.12.1991 22,00%
seit 01.01.1992 25,00%

Umsatzsteuertermine Dänemark

Abgabetermine der Umsatzsteuer in Dänemark


Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/umsatzsteuer-daenemark.html
Gedruckt am Samstag, den 22.07.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: