S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

Mehrwertsteuer in Liechtenstein

Das kleine Füstentum Liechtenstein ist ein kleines Land zwischen Österreich und der Schweiz, das eine zwar eine Monarchie hat, aber in seiner Gesetzgebung und Verwaltung sehr demokratisch aufgestellt ist. Das Land weißt nur eine Große von 160 qm auf, und ist mit etwa 36.000 Einwohner relativ dünn besiedelt.

Liechtenstein hat sich schon immer von außenpolitischen Differenzen distanziert. So war es sowohl im ersten als auch im zweiten Weltkrieg völlig neutral, und hat sich seither stark an den Nachbarstaat Schweiz angelehnt. Bis heute bestehen zur Schweiz engere Verbindungen als zu Österreich, so hat sich das Fürstentum, ebenso wie die Schweiz, nicht um einen EU-Beitritt bemüht, sondern hat lediglich die Aufnahme in den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) beschlossen.

Das Fürstentum ist gerade in steuerlicher Hinsicht eine “Steueroase” und ist insbesondere für die niedrigen Steuersätze bekannt. So liegt die Ertragssteuer für Kapitalgesellschaften derzeit bei 12,5% und die Einkommensteuer für Privatpersonen bei etwa 19%. Dies ist auch der Grund warum man mit Liechtenstein meist den Finanzsektor verbindet. Mancher wird allerdings erstaunt sein, dass nur ein sehr geringer Anteil der Bevölkerung in diesem Bereich arbeitet. Das Fürstentum hat einen sehr starken und stabilen Industriesektor vorzuweisen, der sogar dazu führt, dass etwa die Hälfte der Beschäftigten auch dem Ausland pendeln.

Das Mehrwertsteuersystem in Liechtenstein ist in vielen Teilen an das System der EU angelehnt. Derzeit gibt es in dem Fürstentum drei Mehrwertsteuersätze. Der Normalsteuersatz beträgt 8% und ist auf alle Umsätze für Waren und Dienstleistungen anzuwenden, die nicht den den ermäßigten Steuersätzen unterliegen. Für Übernachtungen in Hotel, Kurbetrieben, Pensionen oder ähnlichen Betrieben wird ein Zwischensteuersatz von 3,8% erhoben.

  • Der ermäßigte Steuersatz von 2,5% gilt für:
    • Zeitungen, Zeitschriften, Bücher
    • Nahrungsmittel
    • Medikamente
    • Leistungswasser
    • Futtermittel, Düngestoffe, Sämereien, Pflanzenschutzmittel
    • Landwirtschaftliche Produkte, sowie landwirtschaftliche Investitionsgüter, die der Herstellung der Nahrungsmittel dienen

Außerdem sind von der Umsatzsteuer verschiedene Leistungen gänzlich ausgenommen. Dazu gehören zum Beispiel Medizinische Leistungen, Betreuungs- und Bildungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche, kulturelle Dienstleistungen, Vermietung von Räumlichkeiten, Porto usw.

Umsatzsteuerpflichtig ist jeder Unternehmer, egal welche Rechtsform und egal ob eine Gewinnabsicht vorliegt. Als Erleichterung für kleine Unternehmer wurde eine Steuerbefreiung festgelegt, wenn der Umsatz im Jahr unter 100.000 Schweizer Franken beträgt. Diese Befreiung gilt auch für ausländische Unternehmen, die in Liechtenstein zwar Umsätze tätigen, aber die Grenze von 100.000 Schweizer Franken nicht erreichen. Als Umsatz wird der vereinbarte steuerbare Nettoumsatz gerechnet.

Außerdem wurde zur Vereinfachung des Vorsteuerabzuges ein sogenannte Saldosteuersatz eingeführt. Dabei handelt es sich nicht um einen tatsächlichen Steuersatz, sondern vielmehr um ein rechnerisches Verfahren. Diese Erleichterung wird nur auf Antrag gewährt, und setzt voraus, dass der steuerbare Bruttoumsatz im Jahr 5.020.000 Schweizer Franken, und die jährliche Steuerzahllast 109.000 Schweizer Franken nicht überschreiten darf.

Die niedrigen Steuersätze zeigen bereits die stabile Lage des Staatshaushaltes, und spiegelt die gute wirtschaftliche Situation wider. Mit den Haupthandelspartner Deutschland, Schweiz, USA und Österreich erreicht das Fürstentum einen beträchtlichen Außenhandeslüberschuss. Die Arbeitslosenquote liegt bei etwa 3% und kann auch im Hinblick auf den hohen Anteil von ausländischen Arbeitnehmern eigentlich als Vollbeschäftigung bezeichnet werden.

Durch seine geographische Lage ist Liechtenstein auch als Wintersportdomizil sehr bekannt. Inmitten der Alpen hat es aber auch in den anderen Jahreszeiten einen hohen Reiz.

Entwicklung der Steuersätze

Zeitraum Normalsatz Zwischensteuersatz Ermäßigter Satz
7,60% 3,60% 2,50%
Seit 01.01.2010 8,00% 3,80% 2,50%

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/umsatzsteuer-liechtenstein.html
Gedruckt am Donnerstag, den 30.03.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: