S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

Mehrwertsteuer in Österreich

Umsatzsteuer (USt.)

Die Republik Österreich liegt eingebettet zwischen Deutschland, der Schweiz, Italien, Slowenien, Ungarn, Slowakei und der Tschechei und besteht zu 60% aus Gebirge. Trotzdem werden 85% der Fläche land- und forstwirtschaftlich genutzt. Dieser Wirtschaftszweig steuert mit etwa 2% aber nur einen geringen Anteil zum Bruttoinlandsprodukt bei. Neben der leistungsfähigen und absolut modernen Industrie ist der Dienstleistungssektor mit etwa 66% der Hauptleistungsfaktor in der österreichischen Wirtschaft. Diese Tatsache beruht vor allem auf die herrliche geographische Lage. Dem Reisenden wird zu jeder Jahreszeit eine gut ausgebaute Infrastruktur in allen für Touristen relevanten Bereichen angeboten. Die einmaligen landschaftliche Schönheit der Alpen hat von jeher einen besonderen Reiz auf Wanderer, Skifahrer oder einfach nur Erholungssuchende.

Lange Zeit hielt sich Österreich als neutrales Land aus der Entwicklung der Europäischen Union zurück. Diese Haltung begründet sich vor allem aus einer Verpflichtung, die 1955 – mit der Zurückerhaltung der Unabhängigkeit von den Siegermächten – im Staatsvertrag festgelegt wurde. Ziel war die völlige Neutralität und eine Absage an jegliche Verbündung zu Deutschland. Mit den Jahren erwuchs daraus allerdings eine gewisse Außenseiterrolle, die mit der Aufnahme in die EU im Jahr 1995 aufgehoben wurde.

Die Umsatzsteuer, wie wir sie heute kennen, wurde in Österreich 1973 mit einem Anfangssatz von 16% und einem ermäßigten Satz von 8% eingeführt. In den kommenden Jahren erfolgten nur geringe Anhebungen. Seit 1992 gibt es nun den Steuersatz von 20% und den ermäßigten Steuersatz von 10%. 1995 wurde noch ein Zwischensteuersatz von 12% eingeführt.

  • Mit dem ermäßigten Steuersatz werden zum Beispiel versteuert:
    • Nahrungsmittel
    • Arzneimittel
    • Bücher
    • Zeitungen, Zeitschriften
    • Personenbeförderung
    • kulturelle Veranstaltungen
    • Hotel- und Restaurantdienstleistungen
    • landwirtschaftliche Güter

Der Zwischensteuersatz wird angewendet auf Wein aus eigener Erzeugung durch Winzer. Steuerbefreit sind zum Beispiel Leistungen von Banken, Versicherung und Ärzte.

Die Umsatzsteuer ist in in Österreich von allen Unternehmern anzumelden, die einen Jahresumsatz von 30.000 Euro überschreiten. Mit der Umsatzsteuerpflicht ist auch das Recht auf Vorsteuerabzug gekoppelt. Unter dieser Grenze gilt die sogenannte Kleinunternehmerregelung, die es auch in anderen Ländern gibt. Kleinunternehmer weisen auf Ihren Rechnungen keine Umsatzsteuer aus, und können im Gegenzug auch keine Vorsteuer geltend machen. Sie können sich allerdings auf Antrag von diesem Sonderstatus befreien lassen.

Österreich hat schon immer einen regen Import und Export betrieben. Über die Jahre gesehen, ist die Handelsbilanz relativ ausgeglichen. Durch dem Beitritt in die EU konnte Österreich noch zusätzlich von dem bereits seit drei Jahren geöffneten EG-Binnenmarkt profitieren. Das Land zählt zu den führenden Handelsnationen weltweit. Haupthandelspartner sind Deutschland, Italien, die USA und die Schweiz.

Im innergemeinschaftlichen Geschäftsverkehr benötigt man in Österreich die “Umsatzsteuer-Identifikationsnummer” – abgekürzt mit UID. Für Importe aus Drittländern wird die Einfuhrumsatzsteuer angewendet, die mit dem Umsatzsteuersatz identisch ist.

In dem seit Jahren stabilen Umsatzsteuersatz spiegelt sich die starke wirtschaftliche Kraft des Landes wider. Bei einem Blick auf die Arbeitslosenzahlen, kann Österreich sogar die zweitniedrigste Arbeitslosenquote innerhalb der EU vorweisen.

Entwicklung der Steuersätze

Zeitraum Normalsatz Ermäßigter Satz Zwischen Satz
01.01.1973 – 31.12.1975 16% 8%
01.01.1976 – 31.12.1977 18% 8%
01.01.1978 – 31.12.1980 18% 8% 30%
01.01.1981 – 31.12.1983 18% 13% / 8% 30%
01.01.1984 – 31.12.1991 20% 10% 32%
01.01.1992 – 31.12.1994 20% 10%
01.01.1995 31.12.2015 20% 10% 12%
Seit 01.01.2016 20% 10% / 13% 13%

Umsatzsteuertermine Österreich

Abgabetermine der Umsatzsteuer in Österreich


Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/umsatzsteuer-oesterreich.html
Gedruckt am Mittwoch, den 18.01.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: