Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.
Logo
27.07.2020 - 15:05
Steuereinnahmen Juni stark eingebrochen

Im Juni 2020 verzeichnete der Staat bei den Steuereinnahmen gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres einen Rückgang von 19 Prozent, wie der Monatsbericht des Bundesfinanzministeriums schreibt. Laut dem Bericht belasten die konjunkturellen Auswirkungen der Coronakrise und die wegen dieser Krise beschlossenen steuerlichen Maßnahmen weiterhin das Steueraufkommen.

Das erste Halbjahr beliefen sich die Einnahmen auf 327,8 Milliarden Euro und sind 9,1 Prozent weniger als im letzten Jahr. Die Gemeinschaftssteuern fielen um 20,6 Prozent auf 54,5 Milliarden Euro und die Lohnsteuereinnahmen verzeichneten einen Rückgang von 7,3 Prozent auf 18 Milliarden Euro. Der Grund für das Einnahmeminus ist der Lockdown, wodurch Millionen Arbeitnehmer zuhause bleiben mussten und sich die Kurzarbeit massiv ausweitete.

Die Einnahmen aus den Bundessteuern gingen um 13,9 Prozent auf 8,3 Milliarden Euro zurück und vor allem bei der Energiesteuer hatte gab es mit 25,8 Prozent einen mittleren Einbruch. Die Luftsteuer-Einnahmen schmolzen auf 1,5 Millionen Euro zusammen und sind 98,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Bundeshaushalt nahm in den ersten sechs Monaten 149,3 Milliarden Euro ein, was einem Minus von 12,1 Prozent entspricht, während dier Ausgaben um 16 Prozent auf 200,1 Milliarden Euro kletterten. Der Großteil der Ausgaben bezieht sich auf Corona-Soforthilfen zur Unterstützung von Solo-Selbstständigen und Kleinunternehmen.

Im Jahr 2020 darf die Neuverschuldung des Bundes auf 217,8 Milliarden Euro belaufen und bisher sind zwei Nachtragshaushalte beschlossen worden. Basierend auf einer außerordentlichen Steuerschätzung im September wird Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) den Haushaltsentwurf 2021 aufstellen.

Zur Abfederung der wirtschaftlichen negativen Folgen der Coronakrise wurde unter anderem eine sechsmonatige Absenkung der Mehrwertsteuer von 19 auf 16 und 7 auf 5 Prozent mit 20 Milliarden Euro Umfang beschlossen. Der Konsum soll damit wieder angekurbelt werden, doch diese Wirkung wird skeptisch gesehen und daher erwarten Ökonomen hier eine Nachjustierung und weitere Konjunkturprogramme.

Alle News in der Übersicht

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/steuereinnahmen-juni-stark-eingebrochen.html
Gedruckt am Samstag, den 08.08.2020 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: