Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.
Logo
04.08.2020 - 16:30
Was passiert einer verspäteten Abgabe der Steuererklärung 2019?

Die Frist zur Abgabe der Einkommenssteuererklärung 2019 endete am 31. Juli 2020 und sollte die versäumt worden sein, können Steuerzahler bei Bedarf eine Verlängerung vom Finanzamt erhalten. Ein Verspätungszuschlag wird nach Ablauf von 14 Monaten fällig, sollte sie nicht bis dahin abgegeben worden sein.

Seit 2019 gilt dieser gesetzlich festgelegte Zuschlag von 0,25 Prozent der festgesetzten Steuer und hat einen auf 25 Euro belaufenden Mindestsatz pro Monat. Die maximale Höhe des Verspätungszuschlags beträgt 25.000 Euro. Der Steuerpflichtige bekommt im Vorfeld eine Zwangsgeldandrohung postalisch übermittelt und darin mit einer letzten Frist dazu aufgefordert, die Steuererklärung abzugeben. Wenn der Steuerzahler dies auch versäumt, findet eine Steuerschätzung statt.

Von der Abgabepflicht können sich Arbeitnehmer befreien lassen, die neben dem Arbeitsverdienst nur Einnahmen in niedriger Höhe haben. Jeder, dessen Einkünfte den steuerfreien Grundfreibetrag überschreiten, müssen eine Steuererklärung bis zum 31. Juli abgeben. Bei Ehepaaren sind es 18.336 Euro Grundfreibetrag. Die Erklärung kann freiwillig abgegeben werden und dafür bleiben vier Jahre Zeit.

Neben Arbeitnehmern können auch Studenten und Auszubildende von der Abgabe einer Einkommenssteuerklärung profitieren, weil sie Kosten wie etwa Fordbildungen absetzen können und das Geld vom Finanz zurückerhalten. Eine elektronische Übermittlung der Steuererklärung ist seit einigen Jahren verpflichtend und gilt vor allem für Bürger, die Einnahmen als Gewerbetreibender, Landwirt, Forstwirt oder als Selbstständiger erzielen.

Alle News in der Übersicht

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/was-passiert-einer-verspaeteten-abgabe-der-steuererklaerung-2019.html
Gedruckt am Sonntag, den 20.09.2020 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: