S

hallo

Sprungnavigation

Direkt zum Inhalt, zur Hauptnavigation, zur Unternavigation, zur Suche

Hauptnavigation

Das Informationsportal zum
Thema Umsatzsteuer aus
aller Welt.

01.10.2009 - 10:51
Mehrwertsteueranpassung in Spanien

Der Trend der wachsenden Haushaltsdefizite zieht sich wie ein roter Faden durch aller Herren Länder. In Spanien versucht man, dieser Entwicklung den Kampf anzusagen.

Im Juli des nächsten Jahres soll die Mehrwertsteuer von derzeit 16 Prozent auf 18 Prozent angehoben werden. Die spanische Regierung erhofft sich Mehreinnahmen von ca. 11 Milliarden Euro, die der Staatskasse zugute kommen sollen. Der spanische Finanzminister, Carlos Ocana, ließ bereits im Juni diesen Jahres verlauten, dass eine Erhöhung verschiedener Steuern notwendig sei, eine Erhöhung der Mehrwertsteuer wurde zu diesem Zeitpunkt allerdings noch ausgeschlossen.

Insbesondere vor dem Hintergrund der Prognosen bezüglich der Wirtschaftsleistung in diesem Jahr, muss im nächsten Jahr ein Plan zur Entlastung der Staatskasse gemacht werde. Es wird davon ausgegangen, dass die Wirtschaftsleistung in diesem Jahr um 3,6 Prozent zurückgeht.

< Dauerfristverlängerung was ist das?  |  « Zurück zur Übersicht »  |  Seit wann gibt es bei uns eine Mehrwertsteuer? >

Die URL dieser Seite ist: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/news/mehrwertsteueranpassung-in-spanien.html
Gedruckt am Dienstag, den 23.05.2017 .

Alle Informationen wurden nach besten Wissen erstellt.
Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen kann jedoch keine Haftung übernommen werden.

Die Texte und Grafiken auf www.die-mehrwertsteuer.de sind urheberlich geschützt.
Jede Vervielfältigung bedarf der schriftlichen Genehmigung durch uns.
Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: http://www.die-mehrwertsteuer.de/de/nutzungsbedingungen.html

© Copyright by FRASUDIA UG (haftungsbeschränkt) | www.die-mehrwertsteuer.de


Notizen: